Stadt-Land-Plus

Verbundprojekt DAZWISCHEN

Forschungsprojekt DAZWISCHEN – „Zukunftsorientierter Strukturwandel im Rheinischen Revier“

Seit Februar 2020 beteiligt sich die Stadt Düren als Praxispartner im Stadt-Land-Plus Verbundprojekt DAZWISCHEN. Ziel des Projekts ist die Erarbeitung von Handlungsstrategien für einen zukunftsfähigen Strukturwandel im Rheinischen Revier sowie die Entwicklung eines Rauminformationssystems.

Das Bild zeigt das Logo des Projekts DAZWISCHENDie Förderrichtlinie Stadt-Land-Plus ist Bestandteil der Leitinitiative Zukunftsstadt innerhalb des Rahmenprogramms „Forschung für Nachhaltige Entwicklung – FONA“ des Bundesministeriums für Forschung und Entwicklung – BMBF. Die Initiative setzt den Fokus u.a. auf einen integrativen Ansatz zur Entwicklung nachhaltiger Städte.

DAZWISCHEN ist ein Verbundprojekt zwischen der Technischen Universität Dortmund (Fakultät Raumplanung), der RWTH Aachen (Institut für Städtebau und europäische Urbanistik), dem infas (Institut für angewandte Sozialwissenschaften), dem Kreis Euskirchen und der Stadt Düren. Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier ist als assoziierter Partner im Projekt beteiligt.

 

Abgrenzung Region Kreis Stadt Grafik

Das Projekt untersucht die Auswirkungen des durch den Kohleausstieg bedingten Strukturwandels im Rheinischen Revier und zielt auf eine Identifizierung der Stärken der Region in räumlicher wie ökonomischer Hinsicht. Durch die Benennung der Strukturveränderungen und ihrer räumlichen Verflechtungen wird ein multihierarchisches Rauminformationssystem entwickelt, welches als Entscheidungshilfe für die künftigen Entwicklungen im Raum unter Berücksichtigung der Siedlungs-, Verkehrs-, Freiraum- und Mobilitätsstrukturen dient. Darauf aufbauend werden Leitbilder und Entwicklungsstrategien definiert, die zur Erarbeitung von teilregionalen Handlungsstrategien für die Praxispartner Stadt Düren und Kreis Euskirchen verwendet werden. In der zweiten Projektphase (ab Januar 2023) folgt anschließend die Umsetzung der teilregionalen Handlungsstrategien.

Weiterführende Informationen sind auf der Projekthomepage (URL: https://www.dazwischen.tu-dortmund.de/cms/de/Das-Projekt/ ) abrufbar.

 

Das Bild zeigt das Logo des IRPUD       Das Bild zeigt das Logo des LLP   Logo RWTH Aachen Städtebau  Das Bild zeigt das Logo infas