Kultur verbindet

Malaktion für Kinder - Papierengel

04.12.2020


Düren.  „Ein kleines Zeichen der Hoffnung“ setzen möchte Drs. Gabriele Gellings, Leiterin von Düren Kultur. „Auch, wenn zurzeit viele kulturelle Einrichtungen geschlossen bleiben müssen, wollen wir zeigen: Kultur verbindet. Auch jetzt!“, betont sie.

Deshalb kann man demnächst in der Stadtbücherei kostenlos Ausmalbilder für Kinder bekommen. Motive sind einige der sieben Kulturinstitute der Stadt Düren: Das Haus der Stadt mit Theater, Archiv und Stadtbücherei, das 2021 sein 30. Jubiläum feiert, die Musikschule, die dieses Jahr 50 Jahre alt wurde, und Schloss Burgau, gerade von außen neu gestrichen und die Volkshochschule, die auf 100 Jahre Geschichte zurückblickt. Der berühmte Kinderbuchillustrator Silvio Neuendorf hat die Motive mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. „Er ist der Schöpfer von Käpt´n Sharky und als gebürtiger Dürener seiner Heimatstadt immer verbunden geblieben“, erläutert Jasper Hallmanns, künstlerischer Leiter von Schloss Burgau, der den Kontakt vermittelt hat. Die Kinder können die Motive ausmalen und –wenn sie wollen – danach an einem kleinen Wettbewerb teilnehmen.  „Ein schönes Angebot“, unterstreicht Bürgermeister Frank Peter Ullrich. „Es beweist, wie verbunden Kultur in Düren mit den Familien und Kindern ist. Beim Ausmalen, bei dem die Kinder viele Details finden, entdecken sie Teile der Stadt noch einmal neu.“

Auch die Nachbarschaft des Hauses der Stadt zu den Rurtalwerkstätten Lebenshilfe Düren möchte Drs. Gabriele Gellings stärken und ausbauen und trifft damit bei Geschäftsführer Ralf Turk auf einen Gleichgesinnten. Die Werkstätten, zurzeit Corona bedingt nicht so ausgelastet wie sonst, sind aktiv geworden – es ist Ihnen wichtig zu zeigen, dass sie nicht nur nehmen, sondern auch gerne geben.
In der hauseigenen Druckerei wurde mit viel Sorgfalt und durch fleißige Mitarbeiter der Engel der Vielfalt geschaffen. Papier wurde mit dem Anna-Lied bedruckt, gefaltet, geklebt, gefügt und gefädelt. Die Engel werden für 2 Euro das Stück abgegeben.  Der Erlös, betont Ralf Turk, soll einem externen guten Zweck zukommen: „Die Mitarbeiter entscheiden selbstbestimmt, wohin der Gesamterlös der Engeleinnahmen gespendet wird.“
Der Dürener Kulturbetrieb wird diese Engel in einer kleinen Tüte mit adventlicher Beigabe in der Stadtbücherei ab Montagnachmittag, dem 7.12.2020, gegen eine Spende verteilen. Die Spende geht an die Rurtalwerkstätten für den guten Zweck. „Das ist der Beginn einer wunderbaren Nachbarschaft“, sind sich Drs. Gabriele Gellings und Ralf Turk sicher. Wenn das Theater Düren im Haus der Stadt wieder geöffnet hat, planen die Rurtalwerkstätten einen Theaterbesuch.

Die Aktionen wecken Vorfreude, betont Frank Peter Ullrich: „Sie beweisen: Wir schaffen Verbindungen und denken darüber nach, wie es weitergeht.“

von links: Bürgermeister Frank Peter Ullrich, Drs. Gabriele Gellings, Ralf Turk, Jasper Hallmanns