Bargeldloses Zahlen: Stadt geht neue Wege in der Parkraumbewirtschaftung

22.07.2020

Düren. Mit der Umstellung ihrer Parkscheinautomaten auf das bargeldlose Zahlen geht jetzt die Stadt Düren neue Wege in der Parkraumbewirtschaftung. An vorerst 14 von insgesamt 78 in der Stadt befindlichen Automaten ist ab sofort das Lösen von Parktickets per Giro- (EC) oder Kreditkarte möglich. Zu erkennen sind die neuen Parkscheinautomaten an dem hervorstehenden Karten-Lesegerät.

„Besonders interessant ist aber das Innenleben!“, erklärt Wilbert Meuser vom Amt für Recht und Ordnung bei einem Ortstermin für den Verwaltungsvorstand und Vertreter der Sparkasse Düren auf dem Hoesch-Parkplatz. „Hier haben wir das modernste Verfahren, was derzeit auf dem Markt ist, eingesetzt.“, sagt Meuser sichtlich stolz auf die zukunftsweisende Technik. Der städtische Mitarbeiter hat während der vergangenen Monate den Umstieg auf das moderne Verfahren betreut.

Voraussetzung für den Einstieg in das bargeldlose Lösen von Parktickets ist, dass die jeweilige Karte für das sogenannte NFC-Verfahren (Near-Field-Communication) vorgesehen ist, erkennbar am WLAN-Zeichen auf der Giro- oder Kreditkarte. Das gleiche Symbol findet sich auch am Karten-Lesegerät des Parkscheinautomaten wieder. Dort wird mit einem Drücken das bargeldlose Zahlen gestartet, die Parkdauer bestimmt und eine Internetverbindung aufgebaut. Nach dem Vorhalten der Giro- oder Kreditkarte wird der Parkschein dann ausgedruckt. Wer die Kartenfunktion auf sein Smartphone geladen hat, kann dieses auch benutzen. 

Rund 84.000 Euro hat die Stadt Düren in die Umrüstung gesteckt, ca. 6.000 Euro pro Stück. Erwartet wird aber, dass die jährlichen Unterhaltungskosten der Parkscheinautomaten, beispielsweise durch weniger Entleerungen, sinken werden, wie Co-Dezernent und Kämmereileiter, Erhard Vanselow, betont.

Das bargeldlose Zahlen von Parktickets ist ebenso für die Sparkasse Düren eine Investition in die Zukunft, sagt Vorstandsmitglied Udo Zimmermann. Auch deshalb hat das Geldinstitut die Umrüstung in der Stadt Düren mit 2.000 Euro je Automat unterstützt.

Fototermin am neuen Parkscheinautomaten auf dem Hoesch-Parkplatz