Wahlen in der Stadt Düren

Das Bürgerbüro der Stadt Düren ist für die Organisation aller Wahlen und Abstimmungen im Stadtgebiet verantwortlich.

Hierzu zählen die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments (Europawahl), die Bundestagswahl, die Landtagswahl, die Landrats-, Kreistags-, Bürgermeister- und Stadtratswahl (Kommunalwahlen), die Wahl der Migrantenvertreterinnen und Migrantenvertreter im Integrationsrat (Integrationsratswahlen), die Seniorenratswahl sowie Bürgerbegehren und Bürgerentscheid.

Wahlhelfer/innen gesucht


 

Die Stadt Düren braucht für jede Wahl über 600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund bittet sie um die Mithilfe ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Als Wahlhelferin/Wahlhelfer üben Sie eine ehrenamtliche Tätigkeit aus. Sie sind z.B. für die Ausgabe von Stimmzetteln, die Kontrolle des Wählerverzeichnisse und natürlich die Zählung der Stimmzettel verantwortlich. Die Stadt Düren zahlt jeder/m Wahlhelfer/in ein Erfrischungsgeld in Höhe von 30,00 bis 50,00 Euro aus. Die neun Mitglieder des Wahlvorstandes kommen im jeweiligen Stimmbezirk am Wahltag um 7:30 Uhr zusammen, um die letzten Vorbereitungen zu treffen und abzustimmen, welche Mitglieder zu welchen Zeiten tätig werden, entweder von 8 Uhr bis 13 Uhr oder von 13 Uhr bis 18 Uhr. Ab 18 Uhr ermitteln alle Mitglieder des Wahlvorstands das Wahlergebnis. Abhängig von der Wahlbeteiligung kann dies bis in die frühen Abendstunden dauern.

Für weitere Informationen rufen Sie uns an unter 02421 25-2025.