Klimafreundliche Mobilität

Die Stadt Düren führt bereits seit den 70er Jahren Klimaschutzaktivitäten im Bereich der Mobilität und des Umweltverbundes durch. Diese wurden in den Jahren 2014/15 im Klimaschutzteilkonzept "Klimafreundliche Mobilität in Düren" zusammengeführt, vertieft und ergänzt.

Seit dem 01.01.2017 fungiert Herr Raßmanns als Klimaschutz- und Mobilitätsmanager als fachlich und inhaltlicher Ansprechpartner für die Umsetzung von Maßnahmen des Klimaschutzteilkonzeptes. Die Stelle wurde bis zum 28.02.2019 anteilig vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Die Projektstelle ist zum 01.03.2019 unbefristet in den Stellenplan des Amtes für Tiefbau und Grünflächen integriert worden.

Im Rahmen der Kommunalrichtlinie werden die städtischen Maßnahmen für die Verbesserung der Radwegeinfrastruktur seit 2016 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.