Fußverkehr

Jeder Weg, egal mit welchem Verkehrsmittel, beginnt und endet mit einem Fußweg. Gehen ist mehr als nur Fortbewegung! Gehen sichert Teilhabe an der Gesellschaft, vernetzt und belebt die Stadt, macht Quartiere erst lebendig und wirkt sich nachweislich positiv auf die Gesundheit aus.

Düren gilt als die Stadt der kurzen Wege. Die meisten Ziele im Zentrum sind bequem über die Fußgängerzone zu erreichen. Das Thema Fußverkehr wird in Düren deshalb auch bei Umsetzung des Masterplans Innenstadt besonders berücksichtigt. Durch eine Neugestaltung der Stadt- und Freiräume und die damit einhergehende Aufwertung des öffentlichen Raumes wird der Wohlfühlfaktor für die Mobilität zu Fuß gesteigert. Durch eine sichere Gestaltung, sorgfältiger Unterhalt und Pflege, bequeme Verbindungen und hochwertigen Sitzmöglichkeiten wird der Fußverkehr in Düren somit nachhaltig gefördert.

Bei neuen Bauprojekten im öffentlichen Raum wird zudem in Abstimmung mit dem Inklusionsbeirat und dem Seniorenrat eine möglichst barrierefreie Gestaltung angestrebt. Eine Vielzahl der Fußgängerampeln ist mit akustischen Blindensignalen ausgerüstet.