Projekt zur sozialen Integration der in Düren lebenden Geflüchteten

„AiD – Ankommen in Düren“

Das Sozialamt der Stadt Düren hat zum 01.09.2016 das Projekt zur sozialen Integration von Geflüchteten in Düren „aiD – Ankommen in Düren“ gestartet. Durch eine bedarfsorientierte Betreuung der in Düren lebenden Flüchtlinge während des laufenden Asylverfahrens soll das Projekt den Grundstein für eine erfolgreiche soziale und berufliche Integration legen.

In den ersten vier Jahren wurde das Sozialamt Düren noch durch in der Flüchtlingsbetreuung ebenfalls erfahrene Organisationen (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Evangelische Gemeinde, Sozialdienst Katholischer Frauen) personell unterstützt. Vor dem Projektstart wurde ein gemeinsames Betreuungskonzept entwickelt. Aufgrund des Rückganges der Flüchtlingszahlen führt die Stadt Düren das Projekt seit 01.09.2020 ohne die Unterstützung der externen Partner fort.

Bereits im Oktober 2018 wurde in zentraler Innenstadtlage (Wilhelmstr. 13) ein Projektbüro eingerichtet. Hier stehen den Geflüchteten eine Sozialarbeiterin, ein Sprach- und Integrationsmittler sowie eine Verwaltungskraft zu den üblichen Sprechzeiten für persönliche Beratungen zur Verfügung.

 


 

Downloads & Links