Märkte -

so vielfältig wie unsere Stadt

Der Dürener Wochenmarkt findet immer dienstags, donnerstags und samstags auf dem Marktplatz in der Innenstadt statt. Vom 1. April bis 30. September hat der Markt von 7:00 - 13:30 Uhr geöffnet und vom 1. Oktober bis 31. März von 8:00 - 13:30 Uhr.

Krimskrams, ausrangierte Spiele und Haushaltswaren finden die Gäste des Dürener Trödelmarkts. Er findet traditionell immer am verkaufsoffenen Wochenende vor Ostern statt und eröffnet die Marktsaison. Die Stände werden im gesamten Stadtgebiet von Dürener Kindern aufgebaut.

Der Maimarkt als Handwerkermarkt ist Teil der Maikirmes - genau wie das Schützenfest der volkstümlichen Bogenschützen-Bruderschaft St. Rochus und St. Sebastianus 1486 Düren e.V., das im Festzelt stattfindet.

Seit dem Jahr 2001 findet Anfang Mai der Dürener Geranienmarkt vor dem Rathaus statt: Auf dem Vorplatz wird ein grüner Teppich ausgerollt, auf dem von 10:00 - 18:00 Uhr Beet- und Balkonpflanzen angeboten werden. Aber auch Bonsaibäume, Terracottatöpfe, Deko und natürlich Geranien finden hier ein neues Zuhause.

Zahlreiche Brauereistände aus dem In- und Ausland und ein attraktives Rahmenprogramm mit viel Musik warten an Pfingsten beim Dürener Biermarkt auf die Freundinnen udn Freunde des köstlichen Kaltgetränks.

Der Dürener Herbstmarkt ist ebenfalls ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, an dem zusätzlich noch etwa 100 Stände aufgebaut werden.

Vor Weihnachten bringt der Dürener Weihnachtsmarkt Groß und Klein zum Strahlen: Das Weihnachtsdorf auf dem Vorplatz des Rathauses wird von einem Sternenhimmel erhellt. Zusammen mit der liebevollen Beleuchtung der Stände ergibt sich hier ein eindrucksvolles Bild, das vom Weihnachtsbaum mit Lichterstern gekrönt wird. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für alle Altersgruppen sorgt für zusätzliche Abwechslung.