Angebote

Für Kinder und Jugendliche gibt es in Düren vielfältige Möglichkeiten. Von einzelnen Veranstaltungen bis hin zu Ferienprogrammen finden Sie hier unserere Angegote.

 


 

Abenteuerspielplatz

Auf dem betreuten Bauspielplatz können Kinder ab sechs Jahren alleine, aber auch mit ihren Eltern und Großeltern mit Werkzeug an Hütten bauen oder aber kleine Werkstücke erstellen. Ein großer Sand-Matschbereich lädt zu größeren Staudammarbeiten und ein Spielschiff zum Entern ein. Der Besuch ist kostenlos.

Öffnungszeiten
Der Spielplatz ist von März bis September dienstags bis freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr sowie samstags von 11:00 bis 16:00 Uhr und im Winter wochentags bis 17:00 Uhr geöffnet.
Ferien-Sonderprogramme finden jeweils ab 10:00 Uhr statt.
 


 

Emil der Schnelle

"Der Schnelle Emil" ist ein Spielbus der Stadt Düren und wird auch "Mobiles Kinderbüro" genannt. Er ist für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3 und 14 Jahren gedacht.

Wie jedes Jahr fährt er verschiedene Plätze im Stadtgebiet an. 

Das Programmangebot besteht aus Schminken, Basteln, Spiel und Bewegung mit den im Bus enthaltenen Geräten und Spielen wie Sommerski und Fallschirm, Chaosspiel oder Nonsens-Olympiade. Die Namen der Spiele sind Programm!   

Der Schnelle Emil macht in der Regel von 15 bis 18 Uhr Station, bei Festen mit den Spielplatzpaten länger. Die einzelnen Spielbusaktionen werden von Teams durchgeführt, die aus vier bis sieben geschulten Helfern, den sogenannten "Emilianern", bestehen. 

Wenn die Neuplanung eines Spielplatzes ansteht, besucht der Schnelle Emil jeweils für einen Nachmittag diesen Platz. Der Termin wird über Handzettel in den Schulen und über die Tagespresse angekündigt. Nicht nur Kinder sondern auch Eltern werden eingeladen. Diese können sich dann mit der Spielplatzplanerin unterhalten.
 

Warum solltet ihr zum Schnellen Emil kommen?

Ihr könnt den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erzählen, was ihr gerne auf dem Spielplatz macht, welche Geräte Euch bisher gefallen haben, aber auch was Euch nicht gefällt.

Gemeinsam werden dann Ideen für die neue Bestückung gesammelt und ihr könnt anschließend abstimmen, welche Wünsche für den Spielplatz am Wichtigsten sind.

Aus diesen Nennungen und aus den Vorschlägen, die in der Zwischenzeit von den Eltern gemacht wurden. wird eine Anfrage an die Spielplatzgerätefirmen gemacht. So erhalten wie fünf bis zehn Vorschläge für Spielgeräte, die auf den Platz kommen könnten.

Dann besucht Euch das Team des Schnellen Emils noch einmal: Jetzt könnt ihr die Geräte abstimmen, welches Gerät ihr am besten findet. Dann wird bestellt. 

Wundert Euch nicht, dass dann erst mal länger nichts passiert, das Gerät wird  meistens extra gebaut und die Firmen haben eine Warteliste der Bestellungen. Manchmal vergeht ein halbes Jahr, bis das Gerät eingeweiht werden kann.

Der Schnelle Emil kommt aber auch zu anderen Gelegenheiten in Euren Stadtteil: Zum Beispiel während der Sommerferien oder wenn die Spielplatzpaten für Euch ein Spielplatzfest organisieren. Auch bei diesem Terminen könnt ihr Eure Wünsche und Ideen für Euren Stadtteil persönlich besprechen.

Nutzt also eure Chance, euch Gehör zu verschaffen! 

Hier findet ihr weitere Informationen, die besonders eure Eltern interessieren könnten. Hier geht es zum Beispiel um den Verleih der Spielgeräte, was diese kosten usw.

 


 

Emilinchen

Nicht nur der schnelle Emil, sondern auch Emilinchen ist auf Düreners Spielplätzen zu Hause.
Gemeinsam mit dem Lions Club Düren-Rurstadt realisiert der Spielpädagogische Dienst des Jugendamtes der Stadt Düren das Projekt „Emilinchen“. 
Die Spielplatzpaten erhalten mit dem Emilinchen eine fahrbare Spielplatzbox. Diese ist prall gefüllt mit interessanten Spielgeräten und allem, was für ein Spielplatzfest benötigt wird. Es ist das gemeinsame Anliegen der drei Kooperationspartner, dass Dürens Spielplatzwelt durch bürgerschaftliches Engagement noch bunter und kreativer wird. Emilinchen kann von den bis zu 40 Spielplatzpaten/Innen kostenlos ausgeliehen werden.

 


 

Ferienangebote

Bitte beachten Sie, dass das Kindercamp & das Jugendcamp 2020 in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

Die Stadt Düren bietet jedes Jahr verschiedene Ferienangebote für verschiedene Altersklassen an.

Passend zum Sommer gibt es ein buntes Programm mit jeder Menge Workshops, Ausflügen und anderen Aktionen. Das Jugendamt der Stadt Düren richtet diese Camps in Zusammenarbiet und unterstützt vom Verein Dürener Ferienspaß 1993 e. V. und dem Lions Club Marco Durum aus.

Kindercamp 2020 - 29. Juni. bis 8. Juli 2020 - ABGESAGT

Bitte beachten Sie, dass das Kindercamp 2020 in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

 

Zelten am Dürener Badesee - Für Kinder von 8 bis 11 Jahren

Das Kindercamp beginnt am 29. Juni um 16.00 Uhr und endet am 8. Juli um 12.00 Uhr.
Der Teilnehmerbeitrag 130 € (beinhaltet alle anfallenden Kosten).

Weitere Informationen zur Anmeldung & Teilnahme entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Jugendcamp 2020 - 9. Juli bis 18. Juli 2020 - ABGESAGT

Bitte beachten Sie, dass das Jugendcamp 2020 in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

 

Ferien am Dürener Badesee - Für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren

Das Jugendcamp beginnt am 9. Juli um 16.00 Uhr und endet am 18. Juli um 12.00 Uhr.
Der Teilnehmerbeitrag 130 € (beinhaltet alle anfallenden Kosten).

Weitere Informationen zur Anmeldung & Teilnahme entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 


 

Jugendtreffs

Wir alle brauchen Treffpunkte! Auch für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, wohnortnah Möglichkeiten zu haben, sich mit Freundinnen und Freunden sowie anderen Altersgenossen zu treffen, miteinander Freizeit zu verbringen und zu gestalten. Dafür hält die Stadt Düren zahlreiche Angebote bereit. Sowohl in der Innenstadt gibt es Jugendfreizeitstätten, in denen interessante Programme viele Anregungen geben und Gelegenheit zum Mitmachen bieten. Ebenso wie Kinder- und Jugendarbeit in festen Häusern stattfindet, gibt es im Rahmen von mobilen Diensten die Chance, auch an anderen Treffs, die sich junge Leute selbst suchen oder schaffen, sinnvoll Freizeit miteinander zu verbringen.

Ansprechpartner und Adressen der Jugendtreffs entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 


 

Mobile Jugendarbeit in Sozialräumen

Neben der einrichtungsbezogenen Jugendarbeit bildet die Mobile Jugendarbeit  einen wesentlichen Bestandteil im Bereich der Jugendarbeit der Stadt Düren. 

Im Sinne einer aufsuchenden Jugendarbeit sind insgesamt fünf mobile Kräfte in den Sozialräumen der Stadt mit ihren Fahrzeugen unterwegs. Jugendliche können so an ihren Treffpunkten angesprochen werden. Neben freizeitpädagogischen Maßnahmen vor Ort, findet sich Raum für Beratung und Begleitung und die Vermittlung  weiterführender Hilfsangebote. Gerade für Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen von bestehenden Einrichtungen der Jugendarbeit nicht erreicht werden, gewinnt der Kontakt zu den mobilen sozialpädagogischen Fachkräften zunehmend an Bedeutung.

 


 

Kinderkulturfest

Am 6. Juni 2020 von 10 - 12 Uhr - ABGESAGT

Bitte beachten Sie, dass das Kinderkulturfest nicht stattfindet.

Das Kinderkulturfest bietet jedes Jahr Mitmach-, Spiel- und Kreativaktionen und ein buntes Bühnenprogramm, angeboten von zahlreichen Einrichtungen, Institutionen und Vereinen im Willy-Brandt-Park.

 


 

Kinderparlament

Das Kinderparlament wird vom Spielpädagogischen Dienst des Jugendamtes der Stadt Düren organisiert. Vorsitzender ist Bürgermeister Paul Larue.

Am Kinderparlament nehmen Vertreter*innen aller Dürener Grundschulen und jeweils zwei Vertreter/innen der Kindergruppen der Jugendheime teil.
Die Schülerinnen und Schüler können ihre Fragen oder Anliegen an die anwesenden Vertreter vom Dürener Service Betrieb, Schulverwaltungs- und Sportamt, Gebäudemanagement, Ordnungsamt, Tiefbau und Grünflächenamt, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien sowie natürlich an den Bürgermeister richten.

Das Kinderparlament tagt zweimal jährlich und dauert mindestens zwei Stunden.

Die nächsten Sitzungen sind am:

06.10. und 08.10.2020

Weitere Informationen finden Sie hier.