Leitseite
Sternstunden-Film zum Internationalen Frauentag
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Sternstunden-Film zum Internationalen Frauentag

Düren, den 21.02.2019

Düren. Das Frauenbüro der Stadt Düren lädt zum Internationalen Frauentag am 8. März, 16 Uhr, in das Dürener Kino zu einem ganz besonderen Film ein. „Sternstunde ihres Lebens“ beschreibt den Kampf von Elisabeth Selbert, einer entschlossenen Demokratin, die sich vehement dafür einsetzt, dass der Kernsatz der Gleichberechtigung gegen viele Widerstände Eingang in das Grundgesetz findet.

In dem Film ist es der Regisseurin eindrucksvoll gelungen, den Kampf der Juristin und Sozialdemokratin Elisabeth Selbert, dargestellt von Iris Berben, spannend in packenden Szenen darzustellen. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, hatte erkannt, dass ein imperativer Auftrag im Grundgesetz notwendig war, um die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen nachhaltig im Bürgerlichen Gesetzbuch zu verankern. Sie brachte ihre jahrelange Erfahrung als Familienrechtlerin ein in dem Bewusstsein, dass Frauen im Alltag, im Fall einer Scheidung, im Bereich der Geschäftsfähigkeit und der Arbeitsverträge usw. nicht gleichberechtigt waren.

Die Hauptdarstellerin Iris Berben macht anschaulich, wie schwierig es war, selbst Weggefährtinnen von dem wichtigen Anliegen zu überzeugen. Gleichzeitig dokumentiert der Film, wie der Weg zu wichtigen Veränderungen über das Engagement einzelner Persönlichkeiten führt. 

Auch hinter der Kamera sind Frauen für den Film verantwortlich sowie für Drehbuch, Licht, Casting, Regie, Produktion und Redaktion.

Vor der Filmvorführung am 8. März, 16 Uhr im Lumen Kino in Düren findet ein kleiner Empfang bei Sekt und Selters statt. Danach begrüßen Bürgermeister Paul Larue und Frauenbeauftragte Christina van Essen die Gäste. Dank der Unterstützung durch die Sparkasse Düren ist die Veranstaltung kostenfrei.

Um Anmeldung bis zum1. März wird gebeten unter frauenbuero@dueren.de, Tel.: 02421 25-2261, Mo – Fr von 8 bis 12 Uhr.

„Es liegen schon viele Anmeldungen vor“, erklärt Christina van Essen. „Wer das Ereignis miterleben möchte, sollte sich beeilen.“ 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren