Leitseite
Mit Spiel und Spaß - Medien kreativ genutzt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Mit Spiel und Spaß - Medien kreativ genutzt

Düren, den 21.11.2019

Düren. Die Mobile Jugendarbeit der Stadt Düren lud zusammen mit den umliegenden Jugendeinrichtungen aus dem Sozialraum Düren-Süd zu einer Medienwoche im Jugendzentrum in Gürzenich ein. Die Fachstelle für Medienkultur NRW aus Köln betreute das Projekt mit.16 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren konnten kostenlos teilnehmen und vor Ort frei entscheiden, welche Ideen rund um digitale Medien sie im Alltag beschäftigen.

Foto: © Mobile Jugendarbeit Düren Süd

Foto: © Mobile Jugendarbeit Düren Süd

Schnell fanden sich vier Kleingruppen zu verschiedenen Themen zusammen, unterstützt durch das Knowhow der Fachleute und das mitgebrachte Medienequipment: Die „Musical.ly Gruppe“, die „Let‘s Play-FIFA-Gruppe“, eine Videogruppe und eine „Pen-&-Paper-Rollenspielgruppe“. 

Die erste Gruppe entwickelte passend zu Halloween einen Gruselclip. Die Nutzer von „Musical.ly- Clips“ filmen sich mit einer Kamera, und ihre Bewegungen sind dabei synchron. Beim Bearbeiten und Schneiden der Aufnahmen, wird immer passende Playback-Musik in die Clips eingefügt. Die Gruppe legte hierbei viel Wert auf Details und entwarf  z.B. die Zombiemasken selber. 

Die zweite Gruppe erstellte ein „Let’s Play“ bei dem eines oder mehrere Computerspiele vorgeführt und kommentiert werden. In diesem Fall wurden zwei verschiedene Straßenfußballsimulationen miteinander verglichen (Fifa 2020 - Volta Football &  FifaStreet, 2012) und dabei festgestellt, dass sowohl gutes Kommentieren als auch die Nutzung des Programmes gar keine so leichte Aufgabe ist. 

Die Videogruppe begleitete die komplette Woche wie ein professionelles Kamerateam. Jeder in der Gruppe hatte eine Aufgabe: Moderator, Kameramann, Tontechniker & Bildbearbeiter. Es wurden Interviews mit dem Fachpersonal und jeder einzelnen Gruppe geführt, Kameraperspektiven ausprobiert und verschiedene Bearbeitungsprogramme genutzt. Es entstand ein unterhaltsames Video über die Woche, das durchaus TV-Charakter bewies. 

Pen-&-Paper ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden fiktive Rollen einnehmen und gemeinsam durch Erzählen ein Abenteuer erleben. Hauptspielmittel sind Würfel, Charakterbögen und Stifte. Mit den Charakterbögen kreiert jeder Spieler seinen eigenen Avatar (Spielfigur), mit dem er verschiedene Spielewelten beschreitet. Fantasie ist eine wichtige Voraussetzung für das Spiel, das eine sehr interessante Alternative zu herkömmlichen Videogames bietet.

Am Ende der Woche konnten die Jugendlichen ihr eigenes Medienprojekt den anderen vorstellen.

 

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren