Leitseite
Lionsclub Düren-Rurstadt unterstützt die Mobile Jugendarbeit der Stadt
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Lionsclub Düren-Rurstadt unterstützt die Mobile Jugendarbeit der Stadt

Düren, den 14.03.2014

Düren. Dass die Mobile Jugendarbeit des Städtischen Jugendamtes nicht nur so heißt, sondern auch so mobil ist, dafür sorgen seit einigen Jahren Fahrzeuge, die nicht selten auch durch private Initiativen, Sponsoring und Spenden angeschafft werden konnten. Für den Bus der Mobilen Jugendarbeit Düren-Süd, der unter anderem auch regelmäßig die Ortsteile Rölsdorf, Gürzenich, Birgel und Lendersdorf anfährt, kann jetzt dank einer großzügigen Spende des Lionsclubs Düren-Rurstadt in Höhe von 10.000 Euro die notwendige Ausstattung angeschafft werden.

Das Foto zeigt Bürgermeister Paul Larue und Jugendamtsmitarbeiter Simon Rüttgers mit Mitgliedern des Lionsclubs Düren-Rurstadt im Jugendbus.

Bürgermeister Paul Larue (rechts) und Jugendamtsmitarbeiter Simon Rüttgers (links) beim gemeinsamen "Sit-in" mit Mitgliedern des Lionsclubs Düren-Rurstadt im Jugendbus, der jetzt dank einer Spende der Organisation komplett ausgestattet werden kann. (Foto: Lionsclub)

Bei einem Ortstermin in Düren-Birgel überreichte der Präsident Dr. Walter Best im Beisein von Lionsclub-Mitgliedern und Vertretern des Jugendamtes symbolisch den Scheck an Dürens Bürgermeister Paul Larue. "Wir wissen um die Herausforderung, die Jugendlichen vor Ort zu erreichen. Mit einer der heutigen Zeit angepassten Ausstattung sind wir froh, Voraussetzungen für den Erfolg schaffen", so Lions-Präsident Dr. Walter Best. Bereits im Vorfeld hatten sich Mitglieder des Lionsclubs Düren-Rurstadt im Rahmen einer Präsentation von Jugendamtsmitarbeiterin Sabine Kieven und ihrem Kollegen Simon Rüttgers ein Bild von dem engagierten persönlichem Einsatz vor Ort machen können. Schnell stand die Entscheidung fest, die vorbeugende Jugendarbeit besonders zu unterstützen. Neben kleineren Aktivitäten aus dem Feuerwehrfond und der ersten größeren Ausschüttung für Seniorenhilfe zu Weihnachten ist diese Spende das erste größere Förderprojekt in der Umsetzung für 2014.

Bürgermeister Paul Larue, zugleich auch Jugenddezernent der Stadt Düren, dankte dem Lionsclub für die großzügige Unterstützung. "Für diesen Bus wurde dringend eine entsprechende mobile Ausstattung benötigt. Jetzt können Pavillons, Stromaggregat, Laptop, Fotoapparat sowie eine vielfältige Spielausrüstung für die so wichtige Jugendarbeit vor Ort angeschafft werden", freute sich auch Peter Junker vom Jugendamt der Stadt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Bürgerservice, Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren