Leitseite
Garteninsel von Schloss Burgau wieder komplett
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Garteninsel von Schloss Burgau wieder komplett

Düren, den 25.11.2019

Düren. Nachdem bereits im vergangenen Jahr der Barockgarten an Schloss Burgau wiederhergestellt und der Öffentlichkeit übergeben wurde, ist nun auch die daran anschließende Streuobstwiese fertig. Gemeinsam mit Obstbaumwart Franz Rüttgers und im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Vereins zur Förderung des Naturschutzes im Kreis Düren e.V., des Vereins Freunde und Förderer von Schloss Burgau sowie der Politik und Verwaltung brachte Dürens Bürgermeister Paul Larue jetzt die letzten Infotafeln an, die über die einzelnen Obstbausorten und ihre Besonderheiten informieren.

Gemeinsam mit Obstbaumwart Franz Rüttgers (2.v.r.) brachte Dürens Bürgermeister Paul Larue (3.v.r.) die letzten Infotafeln auf der Streuobstwiese an.

Zwei Jahre hat Franz Rüttgers gebraucht, den über die Jahre auf der brach liegenden Fläche entstandenen Wildwuchs von sich selbst ausgesäten Bäumen und Sträuchern samt Wurzelwerk zu entfernen und mit insgesamt 20 neuen Obstbäumen alter, lokaler Sorten zu bepflanzen. Bereits vor über 200 Jahren wurde das Areal als Hausgarten mit Obstbäumen genutzt. „Jetzt befindet sich hier wieder ein weiteres Kleinod, das den benachbarten Barockgarten gut ergänzt.“, dankte Bürgermeister Paul Larue allen Beteiligten, die dafür gesorgt haben, aus der Brachfläche eine Streuobstwiese mit alten, manchmal fast vergessenen Obstsorten anzulegen.
Möglich gemacht wurde das auch durch die finanzielle Unterstützung von Sponsoren, seien es nun Umweltprojekte unterstützende Organisationen wie die Postcode- Lotterie und den Förderverein der Biologischen Station oder auch zahlreiche Privatleute aus Niederau und Umgebung, die über eine Baumpatenschaft Hilfestellung gegeben haben.

Das auf den Altbäumen der Flächen gewachsene Obst wurde auch schon gepflückt und zu Apfelsaft gepresst. Der Saft wird vom Förderverein verkauft, und der Erlös kommt der weiteren Pflege von Schloss Burgau zu gute. Des Weiteren hat Anfang November bereits über die VHS Rur-Eifel ein Baumschnittkurs stattgefunden, bei dem die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen über das Wuchsverhalten der Obstbäume und deren verschiedene Schnittarten erfuhren.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren