Leitseite
Fado – zeitlose Emotion
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Fado – zeitlose Emotion

Düren, den 26.11.2018

Düren. Fado ist die ausdrucksstärkste musikalische Form traditioneller portugiesischer Kultur. Davon kann man sich am Mittwoch, dem 5. Dezember, 20 Uhr im Theater Düren Haus der Stadt überzeugen. Dann zeigt das Quorum Ballet, eine portugiesische Compagnie unter dem Titel „Correr o Fado“, sein zeitgenössisches Repertoire, das bewusst emotionale Vielfalt zulässt. Für Interessierte gibt es vor der Aufführung um 19:15 Uhr eine Einführung.

Daniel Cardoso in Correr o Fado© ChristinaC

Daniel Cardoso in Correr o Fado© ChristinaC

2005 wurde die Truppe von ihrem künstlerischen Leiter, Choreographen und Tänzer Daniel Cardoso begründet. Dank ihrer großen Professionalität kam es bald zu höchst erfolgreichen Einladungen von Theatern und Festivals und zu hoher

internationaler Anerkennung.

Als portugiesischer Künstler setzt sich Daniel Cardoso mit dem Thema Fado auseinander und stellt zwei Bilder einander gegenüber: Hier der traditionelle Fado in seiner getragenen, melancholischen und sehnsüchtigen Art, eher langsam – wunderschön vorgetragen von Joana Melo – und dort Fado als extrem körperlichen Tanz, der sich dem Thema Beziehung stellt in all seinen Ausprägungen. Durch die Vielfalt kunstvoller Bewegungsabläufe, überraschender Klänge vermittelt das Quorum Ballet seine Kunst extremer Schönheit und unübertroffener Sensibilität mit scheinbarer Leichtigkeit, die alle Sinne anspricht. Die nostalgische und melancholische Bedeutung, die dem Fado anhängt, wird überführt in zeitlose Emotion.

Für die künstlerische Leitung, die Choreografie und das Bühnenbild zeichnet Daniel Cardoso verantwortlich, Gesang: Joana Melo, Gitarren: Filipe Rebelo (portugiesische Gitarre), André Santos, Max Ciuro.

Karten für den Fado-Abend sind  für 28, 21 und 16 Euro erhältlich beim iPUNKT, Markt 6, 52349 Düren, Tel.: 02421 25-2525, E-Mail: theaterkasse@dueren.de, Ticketbestellungen im Internet: www.theatertickets.dueren-kultur.de

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur, Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren