Leitseite
Coronavirus: Entlastungsmaßnahmen für Dürener Unternehmen
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Coronavirus: Entlastungsmaßnahmen für Dürener Unternehmen

Düren, den 17.03.2020

Düren. Für viele Unternehmen in der Stadt Düren stellt die Corona-Pandemie eine enorme Belastungsprobe dar. Vor diesem Hintergrund und zur notwendigen Entlastung haben Bürgermeister Paul Larue und Stadtkämmerer Thomas Hissel nun kurzfristig beschlossen, für Unternehmen mit Sitz in der Stadt Düren vorerst bis zum 30. Juni 2020 die zinslose Stundung von städtischen Steuerforderungen und –vorauszahlungen zu ermöglichen. Diese Regelung gilt ab sofort und betrifft damit insbesondere die Gewerbesteuer und die Grundsteuer.

„Viele Unternehmen in Düren sind von vorübergehenden und notwendigen Schließungen betroffen und haben mit Umsatzeinbußen zu kämpfen", so Thomas Hissel. "Mit dem Angebot der zinslosen Stundung von städtischen Steuerforderungen wollen wir unseren Beitrag zur Existenzsicherung der Unternehmen leisten“.

Paul Larue und Thomas Hissel sind sich dessen bewusst, dass diese Maßnahme nur kurzfristige Entlastung schafft und richten deshalb einen Appell in Richtung Bund und Land: „Wir brauchen schnell handfeste Hilfsmaßnahmen, die vor Ort ankommen, damit die Unternehmen die wirtschaftlichen Einbußen verkraften und ihre Existenzen sichern können.“

Unternehmen, die von dem Angebot der Stundung Gebrauch machen möchten, sollen eine kurze E-Mail mit entsprechender Begründung (Bspw. Umsatzeinbußen aufgrund der verfügten Schließung) an das städtische Amt für Finanzen senden, unter stadtkasse(at)dueren.de. Nach Eingang der Mail können Vorauszahlungen sofort und ohne vorherige Bewilligung vorerst eingestellt werden.

Außerdem bietet die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft WIN.DN für Dürener Unternehmen eine Hotline und Informationen zur Corona-Pandemie. Unter Tel.: 02421 – 69540-18 erreichen Unternehmen die WIN.DN-Hotline von Montag bis Donnerstag von 9 - 16 Uhr und Freitag von 9 -12 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Coronavirus

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren