Leitseite
„Beef & Bread“: Ein Männerabend trägt kulinarische Früchte
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

„Beef & Bread“: Ein Männerabend trägt kulinarische Früchte

Düren, den 06.12.2017

Düren. Werbesprüche müssen nicht bescheiden sein. „Der beste Burger der Stadt“ kommt aus dem Restaurant „Beef & Bread“ – davon jedenfalls ist Juan Kämper überzeugt. Und er will sich und die Produkte seiner Küche stets daran messen lassen. Was auf den Tisch kommt? „Ehrliches Essen. Es sind nur wenige Produkte, die wir verarbeiten, aber genau deswegen muss die Qualität stimmen“, betont der junge Gastronom.

Mit seiner Partnerin Erika Bauer (23) hat der 27-jährige Dürener den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und sein eigenes Restaurant an der Weierstraße eröffnet. Für das Geld, das der Umbau samt Kücheneinrichtung verschlungen hat, hätte er vermutlich eine Eigentumswohnung kaufen können. Ein Grund sich Sorgen zu machen? „Ich habe keine schlaflosen Nächte, meine ganze Familie steht hinter der Entscheidung“, sagt der gut gelaunte junge Mann, der beschlossen hat, sein eigener Chef zu werden. Schlaflose Nächte bereiten ihm höchstens die Fragen, welche neuen Saucen er am Herd ausprobieren möchte oder welche neue Burger-Kreation auf die Speisekarte kommen. „Ich experimentiere gerne“, verrät er. Die Gäste kann es freuen, schließlich wird es bei wechselnden Angeboten auch kulinarisch nicht eintönig.

Zehn Jahre lang hat Juan Kämper in der Systemgastronomie Erfahrung gesammelt. Als Kellner, als Thekenleiter. Er kennt die Abläufe in der Gastronomie, hat viele unterschiedliche Betriebe und Konzepte kennengelernt. Den Anstoß, ein eigenes Restaurant zu eröffnen, lieferte ein Abend im Kreis seiner Kumpel im Jahr 2015, bei dem Juan selbstgemacht Hamburger servierte. Die einhellige Meinung: Für dieses Gericht hätten die Freunde auch Geld auf die Theke gelegt, Juan möge doch bitte ein Restaurant eröffnen.

Zwei Jahre später war es soweit – und der junge Chef, der selbst in der Küche steht, ist mit viel Leidenschaft unterwegs. Unterstützung und viele Tipps gab es vor allem in der Startphase von ehemaligen Chefs und Kollegen. Nach wie vor wird viel experimentiert in der Küche, der Chef möchte dem Gaumen seiner Kunden ebenso traditionelle wie (positiv) überraschende Erlebnisse bieten. Bei den Zutaten legt er Wert auf regionale Hersteller, die Saucen rührt er nach eigenen Kreationen an, und die „Buns“, also die Hamburgerbrötchen, kommen von einem Dürener Bäcker. 

Hungrig geworden? Ein Urteil bildet ihr euch am besten selbst!

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: WIN.DN

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular