Leitseite
Ausstellung auf Schloss Burgau am 26.12.2018 geschlossen
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Ausstellung auf Schloss Burgau am 26.12.2018 geschlossen

Düren, den 21.12.2018

Düren. Düren Kultur weist daraufhin, dass die Ausstellung des Essener Fotografen Andreas Teichmann auf Schloss Burgau, in der bis zum 20. Januar spektakuläre Fotos von seiner 50 tägigen Wanderung durch Deutschland von Aachen nach Zittau zu sehen sind, am zweiten Weihnachtstag, dem 26. Dezember, geschlossen ist. Ansonsten ist sie zu folgenden Öffnungszeiten auf Schloss Burgau zu erleben: Mittwoch und Samstag von 13 bis 17 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Tag02: NRW, Weisweiler: Abends holt Markus das Stroh ein. Tagsüber arbeitet er gegenüber im Kraftwerk. © Andreas Teichmann

Tag02: NRW, Weisweiler: Abends holt Markus das Stroh ein. Tagsüber arbeitet er gegenüber im Kraftwerk. © Andreas Teichmann

 „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Dieser Ausspruch Goethes war Motivation für Andreas Teichmann, die 1040 Kilometer lange Strecke zu erlaufen. Er nahm sich Zeit, hörte zu, schrieb mit, fotografierte und veröffentlichte die Bilder und Geschichten auf seinem täglichen Blog. Er wollte herausfinden, wie Deutschland tickt, wie die Menschen hier denken.

Andreas Teichmann: „Ich wollte mit meiner West-Ost Durchquerung eine aktuelle Bestandsaufnahme von einem Deutschland aufzeigen, das ich auf der Wanderung neu kennen lerne.“

Auch die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung auf Schloss Burgau, die von der F.Victor Rolff-Stiftung unterstützt wird, haben die Gelegenheit, sich anhand der Fotos und Geschichten ein eigenes Bild von Deutschland zu machen. 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren