Leitseite
28 Menschen aus neun Nationen eingebürgert
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

28 Menschen aus neun Nationen eingebürgert

Düren, den 18.12.2014

Düren. Bei der vierten und letzten Einbürgerung 2014 in der Stadt Düren erhielten 26 Erwachsene und zwei Kinder aus 9 Nationen ihre Einbürgerungsurkunde aus den Händen von Bürgermeister Paul Larue, unterstützt von Iris Castro Mendez und Katharina Krüger vom städtischen Bürgerbüro, die den Einbürgerungsprozess begleitet haben.

Einige der neu Eingebürgerten machten mit Bürgermeister Paul Larue ein Erinneurngsfoto an den schönen Tag.

Einige der neu Eingebürgerten machten gemeinsam mit Bürgermeister Paul Larue, Iris Castro Mendez und Katharina Krüger (rechts) ein Foto zur Erinnerung an die Überreichung der Urkunden.

17 Erwachsene und 2 Kinder kamen aus der Türkei und jeweils ein Erwachsener aus Kamerun, Kasachstan, Russland und Tschechien, dem Irak, dem Kongo, dem Libanon sowie den Niederlanden. Zum Erstaunen des Bürgermeisters waren diesmal gleich zwei Zwillingspaare aus zwei verschiedenen türkischen Familien unter den Eingebürgerten.
 Paul Larue nahm sich Zeit, mit jeder und jedem ein paar persönliche Worte zu wechseln und bedankte sich nach der Übergabe der Urkunden für die Geduld der Anwesenden. „Es ist wichtig und eine gute Gelegenheit, hier mit allen sprechen zu können. Wenn man sich dann hinterher in der Stadt begegnet, ist es schön, einander schon ein bisschen zu kennen.“
Paul Larue wünschten allen ein gutes Jahr 2015 in Gesundheit und mit vielen schönen Stunden in der Heimatstadt Düren.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren