„Villen und Herrenhäuser in Düren“

06.11.2021
14:00 - 16:00 Uhr

Das Dürener Stadtbild wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert von einer Vielzahl von prächtigen Villen geprägt. Sie entstanden, nachdem in der Zeit davor die Stadtmauern verschwanden und dadurch um die „alte Stadt“ herum große Flächen zur Bebauung frei wurden.

Bis zur Zerstörung der Stadt am 16. November 1944 gab es etwa 50 Villen, von denen einige bis heute erhalten sind.

Beim Rundgang vom „Philippstor“ aus werden einige erhaltene Villen und zahlreiche Orte, an denen einst Villen standen, in Augenschein genommen, über die früheren Besitzer wird informiert.

Leitung: Barbara Simons-Buttlar / Ludger Dowe

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

 

 

Stadtmuseum

Das seit März 2009 bestehende Stadtmuseum Düren an der Arnoldsweilerstraße wird auf ehrenamtlicher Basis unterhalten.

Arnoldsweilerstraße 38
52351 Düren
Tel.: 02421/1215925

Eintritt

Die Teilnahmegebühr beträgt 5€ und wird vor Ort in bar entrichtet. Jugendliche bis 18 J. frei.

Treffpunkt: Philippstor / Ende Schenkelstraße

Vorverkaufsstellen

Anmeldung im Stadtmuseum Düren unter 02421 – 121 59 25 oder unter info@stadtmuseumdueren.de