Rundgang durch Süd-Düren

24.04.2021
14:00 - 16:00 Uhr

Vom Muttergotteshäuschen geht der Rundgang über die Eberhard-Hoesch-Straße und Düppelstraße zur früheren Riemann-Kaserne im Bereich der heutigen Feuerwehr. Von der August-Bebel-Straße her durchqueren wir das Agnes-Viertel bis zur Wohnstätte für Mehrfach-Behinderte in der Roncallistraße. Informiert wird hier über die ehemalige Brauerei Sturm und die Mehrgenerationen-Wohnsiedlung (Co-housing-Projekt) im Prym-Park. Nächstes Ziel ist die Josef-Kirche, bevor es dann über die Burgauer-Allee und Karl-Arnold-Straße durch das Gebiet der ehemaligen "Schweizer Siedlung" geht, heute bebaut mit Einfamilienhäusern und drei Schulen. Die nächsten Ziele sind das Berufsförderungswerk und "Gut Weyern" bevor es über den Fuchsberg vorbei am Gelände des "Elefantenklos" und der Panzerkaserne zurück zum Muttergotteshäuschen geht.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

Stadtmuseum

Das seit März 2009 bestehende Stadtmuseum Düren an der Arnoldsweilerstraße wird auf ehrenamtlicher Basis unterhalten.

Arnoldsweilerstraße 38
52351 Düren
Tel.: 02421/1215925

Eintritt

5€, Jugendliche bis 18 J. frei

Vorverkaufsstellen

Anmeldung im Stadtmuseum Düren unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 121 59 25.

Weitere Information

Treffpunkt: Muttergotteshäuschen, Zülpicher Straße