Museumsdialog mit Kerstin Brätsch

10.11.2022
19:00 Uhr

Kerstin Brätsch, Preisträgerin 2020 der Günther-Peill-Stiftung am Leopold-Hoesch-Museum, im Gespräch mit Anja Dorn

Kerstin Brätsch greift mit Dynamik über die Ränder der modernen Malerei hinaus. Durch Einsatz jahrhundertealter, kunsthandwerklicher Techniken schafft sie Bildkörper von fast hypnotischer Energie, in denen menschliche Präzision und Naturkräfte verschmelzen.
Die Ausstellung vereint großformatige Marmorierungen auf Papier, in deren Details sich das Auge verliert, mit leuchtend bunten Stuckmarmor-Arbeiten. In ihren spezifischen Materialitäten entfalten beide ein Eigenleben zwischen Abstraktion und schemenhafter Figuration – und führen das Medium Malerei als porösen Möglichkeitsraum vor, in dem sich Vergangenheit und Gegenwart unauflöslich durchdringen.

 

Ort: Museumscafé / Ausstellung LHM
Eintritt: 3 € / Mitglieder Museumsverein Düren frei

Veranstaltungsort

Leopold-Hoesch-Museum

Das im Jahre 1905 im Gedenken an den Dürener Industriellen Leopold Hoesch gestiftete Museum ist das einzige repräsentative historische Gebäude der Innenstadt.

Hoeschplatz 1
52349 Düren
Tel.: 02421/25-2561

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr