KING OF SWING ORCHESTRA

28.02.2021
18:00 Uhr

Das King of Swing Orchestra präsentiert die große Show des „Babylon Swing“, der in den 20er Jahren Berlin entfesselte.
Die große Beliebtheit der ARD-Fernsehserie Babylon Berlin zeigt, welch’ immense Faszinationskraft das Berlin der 20/30er Jahre auch heute noch auf uns ausübt: Es war eine Zeit, in der das Leben der Stadt von Kriminalität, Luxus, Drogen und Exzessen geprägt war. „Babylon“ – der biblische Begriff für den Sündenpfuhl. Zu jener Zeit glich Berlin auch musikalisch einem Hexenkessel, denn der in New Orleans enstandene Swing machte seinen Weg über Chicago und New York auch in die deutsche Hauptstadt und entfesselte dort swingende, aufpeitschende Rhythmen. Einem Urknall gleich, hat der BABYLON-SWING hunderttausende Menschen in einen begeisterten, hemmungslosen Rausch versetzt.

Theater Düren im Haus der Stadt

Stefan-Schwer-Straße 4-6
52349 Düren
Tel.: 02421/25-1364

Öffnungszeiten

Montag: 12.30:00 - 19:00 Uhr
Dienstag: 12.30:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 12.30:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 13:00 Uhr

Eintritt

34,50 / 27,00 / 22,50 € 

Vorverkaufsstellen

iPUNKT Düren
Markt 6, 52349 Düren
Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: 02421 252525
Telefax: 02421 252526

oder

Tickets online buchen

Weitere Information

Der Swing aus Amerika riss auch Berlin mit! Die neuen Verbreitungswege „Schallplatte“ und „Tonfilm“ sowie das immer größere Verlangen auch von Shows und Rundfunkstationen nach Unterhaltungsmusik förderten diese unaufhaltsame Welle.
Peter Fleischhauer und sein bejubeltes King of Swing Orchestra gestalten nun eine Show der Extraklasse, die die Musik Amerikas mit den deutschen Schlagern jener Zeit verbindet. Eingebettet in ein speziell komponiertes Licht-Design, mit Tänzern, Sängern und dem bekannten Moderator Uli Wewelsiep, wird das Publikum auf eine Reise in die faszinierende Welt jener Zeit entführt!

Conference & Sänger: Uli Wewelsiep
Sänger: Anna Larsen, Randy Reer Berthold Matschat
Choreographie & Tanz: Kordula Kohlschmidt und Lukas Boe
King of Swing Orchestra;
Leitung: Peter Fleischhauer
Mit den Solisten: Engelbert Wrobel (cl, sax), Martin Reuthner (tp) und Peter Fleischhauer (drums)