Die drei Wilden – Lebensräume für Wolf, Luchs und Wildkatze

17.03.2022
19:00 - 19:30 Uhr

Drei größere Raubtiere sind zurück in unseren Wäldern. Wir Menschen vergessen dabei gerne, dass es auch ihre Wälder sind. Wildkatze, Luchs, Wolf - wir heißen sie nur so lange willkommen, wie sie in unsere Vorstellung eines romantischen, naturnahen, vor allem aber ungefährlichen Waldes passen. 

Wir Menschen haben Wildkatze, Luchs und Wolf vor langer Zeit aus ihren natürlichen Lebensräumen vertrieben. Durch Bejagung, durch die Verringerung ihrer Schutzräume, durch rein wirtschaftliches Agieren im Wald. Der Klimawandel hat ein Umdenken in Sachen Waldbau eingeläutet. Kommen uns die "Wilden" zu nahe, werden Ängste wach und Vorurteile geschürt. Die Einbindung ins Ökosystem hat längst begonnen, sie geschieht auf natürliche Weise. Denn die Tiere nehmen die neu entstehenden Habitatstrukturen an und nutzen sie für sich. Was viel wichtiger ist, ist die Einbindung der Raubtiere in unser Bild vom Wald. Der Vortrag wird sich deshalb vor allem mit Aufklärung beschäftigen, und mit der Frage, wie man die Tiere in ihren natürlichen Habitaten stärkt, statt sie zu Kulturfolgern zu machen.

Der Referent ist Revierförster in Gemünd sowie als Wolf- und Luchsbeauftragter tätig.

Volkshochschule Rur-Eifel

An vielen Veranstaltungsorten in Stadt und Kreis Düren bietet die VHS Rur-Eifel ein reichhaltiges Programm an, das von Mal-, Tanz- und Kochkursen über Spielgruppen für Kinder bis hin zum Nachholen von Schulabschlüssen und Erlernen von Fremdsprachen reicht.

Violengasse 2
52349 Düren
Tel.: 02421/25-2577

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 - 12:00, 14:00 - 16.30:00 Uhr
Dienstag: 8:00 - 12:00, 14:00 - 16.30:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 - 12:00, 14:00 - 16.30:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 12:00, 14:00 - 16.30:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr

Eintritt

5 €