Angela I.

28.11.2021
18:00 Uhr

Uraufführung. Von Katja Hensel

Deutschland, in der nahen Zukunft. Die Kanzlerin hat abgedankt und ist überraschend abgetaucht. Der Tanker Bundestag droht zu kentern und die Feinde des Systems stehen bereit, das Ruder zu übernehmen. Gleich einem Tsunami steigt der Pegel der Verdrossenheit im Land, und das Volk probt den Aufstand. Vier Politiker versuchen verzweifelt, die wütenden Massen zu bändigen, koste es was es wolle: Moral, Körperteile, privates Glück… Das Land scheint die alternativlose Kanzlerin nicht aus dem System zu bekommen. Geht die Macht 2019 noch vom Volke aus – oder überlässt das (untätige) Wahlvolk das Ruder den Feinden des Systems? Angesichts von Demokratiemüdigkeit und offener Rebellion spitzt sich das Dilemma der Politiker zwischen politischer Funktion und Rolle einerseits und persönlichen und moralischen Ansprüchen andererseits zu. Keiner von ihnen ahnt, dass die ehemalige Kanzlerin am wohl unwahrscheinlichsten Ort der Republik Hof hält und an einem Plan feilt, der das Staatsschiff durch den Orkan bringen könnte – oder die Demokratie endgültig auf Grund setzt. Das Stück von Katja Hensel beleuchtet in schlaglichtartigen Szenen den gegenwärtigen Zustand unseres demokratischen Staatswesens und zeigt eine Welt, die Shakespeare näher ist, als uns lieb sein kann: chaotisch, tragisch, verzweifelt und sehr komisch – genau wie die Politik unserer Tage.

Bremer Shakespeare Company
Regie: Stefan Otteni
Bühne: Ayşe Özel
Kostüme: Heike Neugebauer
mit Silke Buchholz, Peter Lüchinger, Michael Meyer, Kika Schmitz, Markus Seuß, Petra-Janina Schultz

Gefördert vom Kultursekretariat NRW Gütersloh

ABO Schauspiel II: Starkes Theater von heute

Theater Düren im Haus der Stadt

Stefan-Schwer-Straße 4-6
52349 Düren

Eintritt

25,50 / 19,00 / 14,50 €

Vorverkaufsstellen

iPUNKT Düren
Markt 6, 52349 Düren
Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 02421 252525
Telefax: 02421 252526

Tickets unter www.koelnticket.de