TONSPUREN – Alte Musik in der Kulturfabrik

18.01.2021
19:30 Uhr

Der Begriff Viola kommt aus dem lateinischen “Vidula”, was auf Italienisch “vedovella”
und auf Deutsch “junge Witwe” bedeutet. Viola ist in Italien auch der Name einer Blume, eine Farbe ( Heilig für Katholiken, Aberglaube-Symbol für die Schauspieler) und ein weiblicher Vorname. Die Literatur für Bratsche und Cembalo wird bisher noch wenig als Forschungsobjekt betrachtet, vor allem die der vorklassischen Zeit. Dieses Programm bietet den Zuhörern eine außerordentliche Gelegenheit, unbekannte, wertvolle Musik zu genießen, in der die Bratsche souverän und als Soloinstrument in Erscheinung tritt. Johann Gottlieb Graun , Carl Philipp Emmanuel Bach und J ohann Gottlieb Janitsch repräsentieren dabei den Wirkungskomplex “Berliner Schule”, welcher diejenigen Musiker und Komponisten umfasst, die am preußischen Hof unter Friedrich dem Großen, angestellt waren. Der aus Italien stammende Felice Giardini war einer der führenden Komponisten des Galanten Stil in England.

Becker und Funck (Fabrik für Kultur und Stadtteil)

Binsfelder Str. 77
52351 Düren
Mobil: 0170/2736828

Eintritt

Eintritt: 15 € /7,50 € ermäßigt 

Weitere Information

Francesca Venturi Ferriolo – Viola
Hwa-jeong Lee – Cembalo
Johannes Berger – Violoncello