TONSPUREN – Alte Musik in der Kulturfabrik

12.10.2020
19:30 Uhr

Barocke Tanzhaus-Rhythmen 

Ob im Schloss oder in der Scheune, bei Adligen, Bürgern oder Bauern – zur Barockzeit grassierte ein regelrechtes Tanzfieber. Viele kleinere Werke bekannter Meister verarbeiten Rhythmen der Volksmusik. Umgekehrt finden sich in anonymen Tanzbüchern der Zeit unzählige Varianten von beliebten Stücken großer Komponisten. Das DaunEnsemble nähert sich diesem vielfältigen Repertoire spielerisch, arrangiert Melodien von J.B. Lully, J.S. Bach und anderen Barockmeistern und improvisiert über dörfliche Tanzmelodien, die in handschriftlichen Notenbüchern überliefert sind.

Im Zusammenspiel lotet das Ensemble die vielfältigen Möglichkeiten seines Instrumentariums aus: sanfte, engelsgleiche Harfenklänge, aus zarten Saiten heraus gestreichelt und derbe Dudelsacktöne, dazu ein federleicht gespielter, tanzender Kontrabass. Die historischen Melodien werden kontrastiert mit Elementen aus Folk und Free Jazz; eine schillernde und abwechslungsreiche Mischung.

 

Becker und Funck (Fabrik für Kultur und Stadtteil)

Binsfelder Str. 77
52351 Düren
Mobil: 0170/2736828

Eintritt

Eintritt: 15 € /7,50 € ermäßigt 

Vorverkaufsstellen

Kartenreservierungen unter
tonspuren@darja-grossheide.de


Für die Konzerte ab August 2020 gibt es aufgrund der Coronavirus-Krise ein beschränktes Kartenkontingent. Die Karten müssen reserviert bzw im Vorverkauf erstanden werden bis sich die Situation im Konzertbetrieb wieder normalisiert hat.

Weitere Information

DaunEnsemble:
Tom Daun – Harfen
Rafael Daun – Dudelsäcke
Davit Leahy – Kontrabass