Leitseite
Infos für Kindertagespflegepersonen
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus
Leitseite > Familie & Bildung > Kindertagesbetreuung > Kindertagespflege > Infos für Kindertagespflegepersonen

Infos für Kindertagespflegepersonen

Wenn Sie Kindertagespflegeperson sind oder werden wollen, finden Sie hier wichtige Orientierungshilfen. 
Kinder in Tagespflege zu betreuen, ist eine verantwortungsvolle Tätigkeit. Aufgabe der Kindertagespflegepersonen ist es, Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Kindertagespflegepersonen gehen eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ein. Die Kindertagespflege zeichnet sich durch eine familienähnliche Form der Betreuung aus. Sie verlangt Flexibilität und ein Gespür für die individuellen Bedürfnisse der Kinder. Für die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist eine Pflegeerlaubnis des zuständigen Jugendamtes erforderlich.

Maßgebliche Gesetze

Für die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson sind die gesetzlichen Bestimmungen des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) sowie die landesrechtlichen Bestimmungen KiBiz (Kinderbildungsgesetz) maßgeblich.

Wie werde ich Kindertagespflegeperson?

Für die Ausübung der Kindertagespflege benötigen sie eine Pflegeerlaubnis des örtlichen Jugendamts. Vor Erteilung der Pflegeerlaubnis wird geprüft, ob Sie sich zur Kindertagespflegeperson eignen, für die Kindertagespflege qualifiziert sind und geeignete Räumlichkeiten für die Betreuung zur Verfügung stellen können. Sie und die in Ihrem Haushalt lebenden Personen, die über 18 Jahre alt sind, müssen ein erweitertes Führungszeugnis gem. § 30a BZRG und eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vorlegen. 

Sie können laut Gesetz bis zu fünf fremde Kinder gleichzeitig betreuen. Im Einzelfall können Sie insgesamt acht Kinder über die Woche verteilt betreuen. Das bedeutet: Sie können maximal acht Betreuungsverträge abschließen. Dabei ist zu beachten, dass nie mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreut werden dürfen. 

Selbstständig oder angestellt?

Beides ist möglich. Ein Angestelltenverhältnis liegt dann vor, wenn die Betreuung im Haushalt der Erziehungsberechtigten stattfindet.

Bei der Betreuung im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen liegt eine selbstständige Tätigkeit vor.

Vergütung in der Kindertagespflege

Die Betreuungsleistung in der Kindertagespflege wird vom Jugendamt aus öffentlichen Mitteln finanziert. Die Geldleistung aus öffentlichen Mitteln setzt sich zusammen aus den Sachaufwendungen, der Förderleistung, der Erstattung der Unfallversicherung und der Hälfte der Beiträge zu einer angemessenen Alterssicherung, Kranken- und Pflegeversicherung. 

Sämtliche Einnahmen, ausgenommen der Erstattungsbeträge zu den genannten Versicherungen, sind als Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit zu betrachten und zu versteuern.

Was Kindertagespflegepersonen wissen sollten

Eignungsprüfung der Kindertagespflegeperson

Das zuständige Jugendamt und die Fachberatungen der freien Träger prüfen, ob die Kindertagespflegeperson für die Kindertagespflege qualifiziert ist und die Eignungskriterien gemäß § 43 Abs.2 SGB VIII erfüllt. 
Geeignet sind hiernach Personen, die sich durch ihre Persönlichkeit, ihre Sachkompetenz und ihre Bereitschaft zur Kooperation mit Erziehungsberechtigten und anderen Kindertagespflegepersonen auszeichnen und über geeignete Räumlichkeiten verfügen. 

Erteilung der Pflegeerlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII und § 4 Kinderbildungsgesetz NRW

Eine Pflegeerlaubnis ist gemäß § 43 I SGB VIII erforderlich, wenn ein oder mehrere Kinder 

  • mehr als 15 Stunden wöchentlich
  • gegen Entgelt
  • länger als drei Monate
  • außerhalb des Haushalts der Erziehungsberechtigten 

betreut werden. 
Zuständig für die Pflegeerlaubnis ist gemäß § 87a I SGB VIII das örtliche Jugendamt, in des-sen Bereich die Kindertagespflegeperson ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.
 Drucken © Stadt Düren
Betreuungsformen
Infos für Eltern
Infos für Kindertagespflegepersonen

Kontakt

Frau Ruthardt
Jugendamt
- Abteilung Soziale Dienste -
City-Karree (4. Etage)
Zimmer 400a
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2153
Telefax: 02421 25-2149

Kontaktformular