Leitseite
Schnullerbox
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Schnullerbox

Das Bild zeigt eine Box mit einem Loch im Deckel, durch das man die Schnuller einwerfen kann.

Der Schnuller gibt dem Kind von Geburt an Kraft und Sicherheit. Trotzdem raten Experten zu einer Abgewöhnung des Schnullers möglichst bis zum zweiten Geburtstag. Die Entwöhnung vom Schnuller sollte langsam, aber konsequent erfolgen. Nach der Entwöhnungsphase können Eltern mit ihrem Kind an der „Schnullerbox“ im Bürgerbüro endgültig von dem Schnuller Abschied nehmen. Als Belohnung für den erfolgreichen Abschied vom Schnuller erhalten Sie einen kleinen Rucksack an der Informationstheke des Bürgerbüros. Dieser Rucksack ist durch die Unterstützung der Regionalen Initiative Dürener Zahnärzte gefüllt mit einem Zahnpflegeset und einem Kuscheltier.

NEU: Inzwischen gibt es auch in vielen Kitas in der Stadt Düren eine kleine "Schnullerbox". Die Erzieher/-innen vor Ort helfen Ihnen gerne weiter.  

Sie haben Fragen zur Entwöhnung oder zum Abschiedsritual vom Schnuller? Unsere (Familien-) Kinderkrankenschwestern der Frühen Elternhilfe Düren, Frau Dahmen, Frau Deldicque und Frau Kupsch unterstützen Sie vertraulich und kostenfrei.


 Drucken © Stadt Düren
Frühe Elternhilfe Düren
Besuchsdienst für Neugeborene
Gesundheitsorientierte Familienbegleitung
Schnullercafés
Schnullerbox
Gesundheitsvorträge
Sprechstunde in der Geburtsklinik

Notfallnummern

Notfallnummern

Kontakt

City-Karree
(5. Etage)
Wilhelmstraße 34
52349 Düren

Frühe Elternhilfe Düren (Familien-) Kinderkrankenschwestern
Frau Dahmen, Frau Deldicque, Frau Kupsch
Telefon: 02421 25-2101