Wie fahrradfreundlich ist Düren?

Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020

16.09.2020

Düren. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden im Fahrradklima-Test 2020 zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung auch in Düren zu erkennen.
 
 
Der Leiter des städtischen Amtes für Tiefbau und Grünflächen, Heiner Wingels, bittet die Bürgerinnen und Bürger um Teilnahme an der Umfrage: „Fahrradfreundlichkeit ist ein wichtiger Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden. Deshalb haben wir in Düren für den Radverkehr in letzter Zeit eine Menge getan:
• Verkehrsversuch für geschützte Radfahrstreifen in der Veldener Straße
• neue und breitere Schutzstreifen in der Fritz-Erler-Straße inklusive Querungsmöglichkeit für Fußgänger vor dem Kino
• neue und breitere Schutzstreifen in der Rütger-von-Scheven-Straße, Hohenzollernstraße, Ringstraße, Distelrather Straße und Dr.-Christian-Seybold- Str.
• neue Fahrradbügel in der Innenstadt rund um Markt, VHS und demnächst am Kaiserplatz
• Verkehrsversuch für Trixi-Spiegel an besonders stark frequentierten Kreuzungen
• Beschilderung von für Fußgänger und Radfahrer durchlässigen Sackgassen
Zahlreiche weitere Projekte, wie beispielsweise das Konzept für Rad-Vorrang-Routen, werden aktuell durch Kolleginnen und Kollegen im Fachamt erarbeitet. Jetzt geht es um die Frage: Kommen die Verbesserungen auch bei den Bürgerinnen und Bürgern an? Was läuft schon gut – was nicht? Wir bitten alle Dürenerinnen und Dürener, sich ein paar Minuten für die Befragung Zeit zu nehmen unter www.fahrradklima-test.adfc.de. Es lohnt sich!“
 
Bis 30. November bewerten!
Die Umfrage findet statt zwischen 1. September und 30. November 2020. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.
 
Förderung durch Bundesverkehrsministerium
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2020 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).
Eine Gruppe Radfahrer fährt gutgelaunt durch die Stadt