Türkan Mark ist Vorsitzende des neu gewählten Integrationsrates

19.11.2020

Düren. In der konstituierenden Sitzung am vergangenen Dienstag (17.11.) im Ratssaal des Dürener Rathauses haben die Mitglieder des neu gewählten Integrationsrates der Stadt unter anderem ihren Vorstand bestimmt.

Als Vorsitzende des Gremiums wurde die Vertreterin der Liste „Dialog ohne Grenzen“, Türkan Mark, gewählt. Sie erhielt 10 von 19 Stimmen. Es gab zwei Gegenkandidaten.
Ihr Stellvertreter ist Bülent Yalcin von der Liste „Gemeinsam für Düren“. Er erhielt 12 Stimmen bei einer Gegenkandidatur. 

Zu Beginn der Sitzung hatte Dürens Bürgermeister Frank Peter Ullrich in einer kurzen Begrüßungsansprache die Wichtigkeit der Integrationsarbeit für die Stadtentwicklung Dürens betont. Er appellierte an die neu gewählten Mitglieder des Integrationsrates, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen. „Sie sind die demokratisch legitimierte Vertretung der Migrantinnen und Migranten hier in Düren. Es liegt in Ihrer Hand die Integrationspolitik in der Stadt erfolgreich fortzuführen.“, so Ullrich.

Nach der offiziellen Verpflichtung aller Mitglieder des Integrationsrates wurden bereits erste Entscheidungen getroffen. So wurden vier Vertreterinnen und Vertreter für das Partnerschaftskomitee Düren-Karadeniz Ereğli bestimmt.
Die Bestellung von Mitgliedern des Integrationsrates als sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner in den Ausschüssen der Stadt Düren wurde auf die nächste Sitzung vertagt. Bis dahin wird den Listen und Parteien des Gremiums ermöglicht, Wahlvorschläge vorzubereiten.
Zudem wurden die Anträge auf Gewährung von Zuschüssen für die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs Düren e.V. und dem Verein „Dürener Bürger gegen Rechts e.V.“ jeweils mehrheitlich beschlossen.

Neuer Vorstand mit Bürgermeister