Perspektiven aufzeigen – Perspektive wechseln

Programm 2020/21 der VHS Rur-Eifel – Anmeldung nur online oder mit Anmeldekarte

13.07.2020

Düren. Bei jeder Vorstellung eines neuen Jahresprogramms der Volkshochschule Rur-Eifel zeigt sich deutlich, wie gut das Team zusammenarbeitet. Jeder Fachbereich hat Interessantes im Angebot, alle kommen zu Wort, um auf einige besondere Kurse, Workshops und Events verweisen zu können. Inzwischen ist es auch Tradition, das Programm jedes Jahr an einem anderen Ort der 11 Kommunen vorzustellen, die sich für die VHS Rur-Eifel zusammengeschlossen haben. Diesmal war es der Ratssaal der Gemeinde Hürtgenwald, in dem der allgemeine Vertreter von Bürgermeister Axel Buch, Stefan Grießhaber, das VHS-Team mit Marie-Luise Franke, der Zweigstellenleiterin in Hürtgenwald, willkommen hieß.
 
„Es gehört zum Wesen der VHS, keine zentrale Einrichtung zu sein, sondern das Weiterbildungsprogramm in alle 11 Städte und Kommunen zu tragen.“, sagte Paul Larue, Bürgermeister und Kulturdezernent der Stadt Düren. „Wir sind eine VHS gleich um die Ecke.“  Marie-Luise Franke, übrigens die erste Frau, die eine VHS-Zweigstelle leitete, kennt in Hürtgenwald jeder. In ihrem Kurs „Haltungsschulung“ ist eine Teilnehmerin bereits seit 50 Jahren dabei!
Neben der Vorstellung des Programms war diesmal auch die Arbeit an der Entwicklung neuer Alternativen und Strategien ein Thema, mit denen eventuellen Beeinträchtigungen durch Corona entgegengewirkt werden soll. „Wir werden uns auf vieles einrichten“, versichert VHS-Leiterin Dr. Wilma Viol und versprach, mit dem Team neue Formate zu erarbeiten und – unterstützt von Drs. Gabriele Gellings, Leiterin von Düren Kultur - weitere Räumlichkeiten zu finden, um Kurse entzerren zu können. Sie wies darauf hin, sich im Interesse der Planbarkeit frühzeitig zu den Kursen anzumelden, was für das Jahresprogramm 2020/21 nur online, www.vhs-rur-eifel.de, oder per Anmeldekarte geschehen kann. Das Herbstsemester beginnt am 14. September 2020, das Frühjahrssemester am 11. Januar 2021.
„Perspektiven“ steht als Motto über dem Programm. Perspektiven aufzeigen und zum Perspektivwechsel auffordern, zieht sich als roter Faden durch alle Fachbereiche. So bietet Christiane Pregl, Fachbereichsleiterin „Berufliche Beratung und Fördermöglichkeiten“, unter anderem intensives Coaching an, um neue berufliche Perspektiven zu eröffnen.
Im Fachbereich Gesellschaft beginnt Dieter Bergheim eine neue Diskussionsreihe zu aktuellen Themen, lädt einen Fachmann für Strahlenschutz ein und informiert über neue Techniken, langzeitig erkrankte Kinder am Unterricht aktiv zu beteiligen.
„Die Eifel von oben“ erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Kurses in Kooperation mit dem Segelflugverein Hürtgenwald im Fachbereich Kultur, in dem man vielfach auf „Jöck“ im Kreisgebiet unterwegs sein kann. Im Bereich Fremdsprachen ist es ein Ziel von Fachbereichsleiter Gerhard Resch, die VHS zum Prüfungszentrum zu machen, um damit eine Voraussetzung für ein Studium im Ausland zu schaffen.
Anna Epp, neue Mitarbeiterin im Team, organisiert Deutschkurse, Integrationskurse, Deutsch als Fremdsprache sowie Einbürgerungstests und Prüfungen für den Nachweis des Sprachniveaus.
Um Kommunikation geht es schwerpunktmäßig im Fachbereich Psychologie von Regina Debus. In ihrem Fachbereich Gesundheit und Sport werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Trab gebracht, lernen sich gesund zu ernähren oder Stress abzubauen.
VHS-Leiterin Dr. Wilma Viol trifft im Fachbereich „EDV & Digitale Vielfalt“ eine neue Verabredung mit der Zukunft: „Perspektive Digitalisierung“ heißt der Thementag am 16. September, an dem der Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern gesucht und deren Wünsche erfragt werden.
„Wir wurden als erste Corona-bedingt in die Digitalisierung geworfen.“ erklärte Christiane Pregl, Fachbereichsleiterin der Schulabschluss-Lehrgänge, die im letzten Semester trotz Pandemie erfolgreich endeten. Sie werden auch 2020/21 fortgeführt, mit so viel Präsenzunterricht wie irgend möglich. Einige sind bereits ausgebucht.
Bürgermeister Paul Larue bedankte sich bei der Sparkasse Düren für die langjährige Unterstützung der VHS, „ohne die vieles nicht möglich wäre.“ Dirk Hürtgen von der Sparkasse Düren versprach: „Wir standen immer hinter der VHS mit ihrem exzellenten kreisweiten Angebot, wir stehen dahinter und werden immer dahinterstehen!“
Die Fachbereichsleiterinnen und Leiter der VHS stellen im Hürtgenwalder Sitzungssaal das neue Programm vor