Mit Erfolg eine lange Box-Tradition fortgeführt

Bürgermeister Frank Peter Ullrich empfängt Profiboxer Jama Saidi im Dürener Rathaus

19.04.2021

Düren. „Die Stadt Düren kann stolz darauf sein, dass durch Jama Saidi die langjährige Tradition von erfolgreichen Titelkämpfen Dürener Sportler im Boxen fortgesetzt wird“, gratulierte Bürgermeister Frank Peter Ullrich.

Gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Sabine Schackers, empfing er den neuen Internationalen Deutschen Meister im Superweltergewicht des Bundes Deutscher Berufboxer (BDB) im Dürener Rathaus.

Erst vor wenigen Wochen hatte der Dürener Box-Profisportler mit afghanischen Wurzeln in Berlin den Titel in einem harten Kampf über die gesamte Distanz gegen den Finnen Tomi Silvennoinen gewonnen. Für den früheren IBF- und WBO-Europa-Champion im Superweltergewicht war das ein wichtiger Schritt in Richtung „Sport-Normalität“. Die Coronazeit sei auch an ihn nicht spurlos vorübergegangen, betont Jama Saidi. Bereits mehrere Boxveranstaltungen mussten wegen der Infektionslage abgesagt werden, wochenlange Vorbereitungen waren „für die Katz“. „Umso wichtiger war es für mich, endlich wieder einen Kampf bestreiten zu können und das auch noch mit einem Titel,“ blickt der 27jährige Dürener bereits in die Zukunft. So hofft er jetzt auf einen Ranglisten-Kampf. „Dies ist eine Chance, im Ranking wieder einige Positionen nach oben zu steigen und in die TOP 15 bis 20 vorzurücken“, betont er.

Die Familie Saidi und Nora Koschorreck unterstützen Jama in seinen Bemühungen. Auch beim Kampf in Berlin, wie Jamas Mutter Zakea Saidi berichtet. Seit er acht Jahre alt ist, übt Jama Saidi den Kampfboxsport aus. Von 2011 an versuchte er sich als Profiboxer zu etablieren, musste aber bis Ende 2017 noch parallel zum Boxsport in seinem Beruf als Physiotherapeut arbeiten. Seit 2018 unterstützen ihn Sponsoren so, dass er sich ganz dem Boxsport widmen und zweimal täglich trainieren kann. Die Familie in Düren trifft er oft nur noch an den Wochenenden. Er trainiert in Köln und hat sich deshalb dort eine Wohnung gesucht. Seit dem vergangenen Jahr boxt er für den Berliner Boxstall AGON Sports & Events. 

Ende Mai wird der Dürener Boxer voraussichtlich wieder in den Ring steigen. Derzeit ist also umfangreiches Vorbereitungstraining angesagt. Schritt für Schritt will Jama Saidi in der Rangliste steigen und in absehbarer Zeit weitere Titelkämpfe erfolgreich bestreiten. Eine Tradition wird fortgesetzt.

Mit Stolz und gebührendem Abstand präsentierte Jama Saidi den Championsgürtel im Rathausfoyer - (v.l.n.r.) Nora Koschorreck, Jama Saidi, Zakea Saidi, Bürgermeister Frank Peter Ullrich und Sabine Schackers