Kaiserplatz wird für den Busverkehr erneut vorübergehend gesperrt

18.06.2020

Düren. Wie das Amt für Tiefbau- und Grünflächen mitteilt, wird der Kaiserplatz vor und während der anstehenden Sommerferien, konkret in der Zeit vom 22.06.2020 bis zum 07.08.2020, noch einmal für den Busverkehr komplett gesperrt. Die Busse nutzen in dieser Zeit wieder die Ausweichbushaltestellen auf der Schenkelstraße. Um die Sicherheit der Fahrgäste, aber auch der Busse zu erhöhen, wird dort im Bereich der Haltestellen die Geschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen auf 30 km/h beschränkt. Die Taxenstände werden in der Zeit vom Kaiserplatz auf die Straße Wilhelmstraße 2-4 verlegt.

In der Bauphase ist neben der Busspur Zehnthofstraße/Kaiserplatz auch der gesamte Zufahrtsbereich in der Wilhelmstraße zum Kaiserplatz gesperrt. Der Verkehr wird hier in die Violengasse umgeleitet.
Weitere Änderungen ergeben sich auch für die Wilhelmstraße zwischen Weierstraße und Kaiserplatz: Hier wird sowohl für die Weierstraße als auch für den Kaiserplatz die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Um den Liefer- und Anliegerverkehr zu gewährleisten, sind in den betroffenen Straßenabschnitten dann beidseitig etwa 20 Meter lange Haltverbotszonen eingerichtet, um dort ein Wenden zu ermöglichen. Die Autofahrerinnen und Autofahrer werden bereits an den Hauptverkehrsstraßen August-Klotz-Straße und Schenkelstraße durch Hinweistafeln auf die Sperrung und die gesonderte Verkehrsregelung hingewiesen.

Im Rahmen der Umgestaltung des Kaiserplatzes soll die Ferienzeit dazu genutzt werden, die momentan noch fehlenden Gussasphalt-Rinnen und Deckschichten in den Fahrbahnen Zehnthofstraße, Kaiserplatz und Wilhelmstraße einzubauen. Die Arbeiten werden dabei im Teilabschnitt der Wilhelmstraße zwischen Weierstraße und Kaiserplatz beginnen, um die Verkehrseinschränkungen so kurz wie möglich zu halten. Für diesen Bauabschnitt ist geplant, die Arbeiten bis zum 17. Juli 2020 einschließlich Rückbau der geänderten Verkehrsführung abzuschließen.

In der Bustrasse Zehnthofstraße/Kaiserplatz und an den neu erstellten Bushaltestellen Wilhelmstraße ist die Herstellung der Deckschicht aufwendiger. Bedingt durch die hohen Lasten und die hohe Frequenz des Busverkehrs wird hier in mehreren Arbeitsgängen ein sogenannter „halbstarrer Belag“ eingebaut. Diese Bauweise vereint die Festigkeit des Betons und die Flexibilität des Asphaltes. Der Einbau des Belages ist mit erhöhter Sorgfalt durchzuführen und bedarf einer längeren Abbindezeit ohne Belastungen. Somit ist es während der Sommerferien nicht möglich, den Anlieger- und Lieferverkehr in der gesamten Zehnthofstraße aufrechtzuerhalten.

Während der Sperrung der genannten Bereiche sind die angrenzenden Gehwege durchgehend nutzbar. Fahrradfahrerinnen und -fahrer werden gebeten, die abgesperrten Fahrbahn- und Bushalteflächen nicht zu befahren, abzusteigen und ebenfalls die Gehwege zu nutzen. Der Zugang zum Rathaus ist weiterhin von der Wilhelmstraße aus möglich. Mit Ende der Sommerferien wird der Busverkehr dann wieder ab dem 8. August 2020 ganz regulär und wie gewohnt die Bushaltestellen am Kaiserplatz nutzen können.
 

Baustellenabsperrung mit Licht