Erstmalige Verleihung des Dürener Heimatpreises

Ein Preis, drei Preisträger und viele Gewinner

11.10.2020

Düren. Zum ersten Mal hat die Stadt Düren den sogenannten Heimat-Preis aus dem Förderprojekt „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“ der NRW-Landesregierung an drei Dürener Vereine verliehen.

Im Foyer des Dürener Rathauses überreichte Bürgermeister Paul Larue, im Beisein des Landtagsabgeordneten Dr. Ralf Nolten sowie Mitgliedern des Stadtrates und des Kulturausschusses, die entsprechenden Urkunden an die Maigesellschaft Derichsweiler e.V., die Schützenvereinigung und Bruderschaft St. Petrus 1845 Birkesdorf e.V. und die Arbeitsgemeinschaft Dürener Historienfeste e.V.

„Der Begriff Heimat lässt sich in vielfacher Weise definieren.“, stellte der Bürgermeister in seiner Begrüßungsansprache einleitend fest. Für viele Menschen sei es der Ort, an dem man oder frau sich nicht erklären müsse, der Geburtsort oder einfach der Ort, in dem man zuhause sei. Paul Larue erinnerte auch an die Vertriebenen, die nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat in den damaligen Ostgebieten des ehemaligen Deutschen Reiches verlassen mussten und unter anderem in Düren Aufnahme fanden. Auch für sie sei die Stadt an der Rur eine neue Heimat geworden, so Larue, ebenso wie die vielen Menschen, die in den letzten Jahrenihre Heimat in Kriegs- und Krisengebieten verlassen mussten. Paul Larue: „Sie alle leben hier in unserer gemeinsamen Heimat.“ Sein Dank galt ausdrücklich all den Vereinen, Gesellschaften und Institutionen, die sich um die Heimat, den Erhalt, die Pflege und Förderung der Kultur, Bräuche und Traditionen der Stadt Düren und der Region verdient machen.

Die drei Preisträger, die vom Kulturausschuss der Stadt Düren aus einer Vielzahl von Bewerbungen einstimmig ausgewählt wurden, erhielten neben den Urkunden der Stadt jeweils ein Preisgeld sowie eine gravierte Plakette.

Als dritter Preisträger wurde die Maigesellschaft Derichsweiler e.V. geehrt. Sie erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.000,- Euro insbesondere für ihr Engagement im Maibrauchtum und hier für besondere Bemühungen in der Einbindung aller Generationen. Mit einem der größten Maifeste in Düren und der Region prägt der Verein das gesellschaftliche Leben im Ortsteil im besonderen Maße. Dabei ist besonders bemerkenswert, dass immer wieder aufs Neue sehr viele junge Menschen eine große Verantwortung bei der Ausrichtung des Maifestes in Derichsweiler übernehmen.
Den zweiten Preis, versehen mit einem Preisgeld von 1.500,- Euro, erhielt die Schützenvereinigung und Bruderschaft St. Petrus 1845 Birkesdorf e.V., mit über 400 Mitgliedern einer der großen Schützenvereine in Düren. Auf dem alljährlich stattfindenden Schützenfest in Birkesdorf, das mit einer Veranstaltungsdauer von sechs Tagen auch außergewöhnlich lang ist, schafft es der Verein immer wieder, viele Zielgruppen aus allen Generationen im Ortsteil zur Teilhabe an diesem gesellschaftlichen Ereignis zu motivieren. Die Schützenvereinigung und Bruderschaft St. Petrus 1845 Birkesdorf gehört zudem zu den Schützengesellschaften in der Region, die früh Frauen als Mitglieder aufgenommen haben.
Mit der Arbeitsgemeinschaft Dürener Historienfeste e.V. wurde ein noch recht junger Verein als erster Preisträger des Heimatpreises 2020 ausgewählt und hat ein Preisgeld in Höhe von 2.500,- Euro erhalten. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 arbeitet der Verein mit weiteren Vereinen, Institutionen und privaten Einrichtungen aus der gesamten Region zur Förderung und zum Erhalt geschichtlicher Traditionen und des Heimatbrauchtums, zusammen. Entstanden ist die Arbeitsgemeinschaft aus der Organisation des Historischen Annamarktes in Düren, der seit dem Jahr 2001 regelmäßig in der Dürener Innenstadt stattfindet. Dabei geht es dem Verein darum, gemeinsam mit vielen Mitwirkenden, wie etwa Schulen und Kindergärten, die Geschichte der Stadt und der Region in möglichst authentischer Form darzustellen. Aber auch bei anderen Veranstaltungen, wie beim Dürener 50er-Jahre-Fest oder beim Weihnachtsmarkt in Düren, haben Mitglieder der AG Dürener Historienfeste e.V. im Sinne der Heimatpflege teilgenommen.

Das Rahmenprogramm zur Vergabe des Heimatpreises 2020 wurde unterstützt von der Sparkasse Düren. Das musikalische Programm begleitete der Saxophonist Misch Ruhr. Die Veranstaltung im Rathausfoyer fand unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzvorschriften statt.

Heimatpreis und Urkunde