Ein Online-Live-Hörspiel mit Musik und kulinarischen Köstlichkeiten

Die Stadtbücherei Düren präsentiert Zauber des Orients - Märchen aus 1001 Nacht

16.04.2021

Düren. Zum Welttag des Buches am 23. April 2021 entführt der Förderverein für die Stadtbücherei Düren in die Welt von 1001 Nacht. Mit einem Live-Hörspiel und Musik von Josef Schoenen können Zuhörerinnen und Zuhörer in eine farbenfrohe Welt voller Fantasie und Abenteuer eintauchen.

Und damit möglichst viele daran teilhaben können, bringt der Förderverein den Zauber ganz einfach via Internet nach Hause. Das Video ist von kommenden Freitag (23.04.) an bis Sonntagabend (25.04.) abrufbar. Der dazugehörige Link steht ab Freitag, 23.04., 19:45 Uhr, auf der Homepage der Stadtbücherei Düren zur Verfügung.

Josef Schoenen unterhält sein Publikum seit über 10 Jahren mit unterschiedlichsten literarischen Texten. Der Düsseldorfer bildete sich dafür mit professionellem Sprechunterricht fort und lässt seine Zuhörer durch die Lesungen teilhaben an seiner Liebe zur Literatur. Seine selbstkomponierten Melodien ergänzen die Geschichten dabei zu einem „Spielfilm fürs Ohr“.

Aber nicht nur die Ohren sollen auf die Reise gehen. Damit auch die Geschmacksnerven auf ihre Kosten kommen, bietet DaCapomobil für Freitagabend (23.4.) zum Preis von 20,- Euro pro Person eine Variation von Tapas aus dem Orient an. Und weil die Stadtbücherei in diesem Jahr ihr 150jähriges Bestehen feiert, gibt es noch eine kleine Überraschung dazu. Das Essen wird im Stadtgebiet Düren kostenlos und im Kreisgebiet Düren für 3,- Euro Fahrtkosten nach Hause gebracht. Alternativ kann es aber auch selbst im Haus der Stadt abgeholt werden. Vorbestellung bis zum 21.04.2021 per Mail an info@dacapomobil.de.

Das Live-Hörspiel ist ohne Anmeldung und kostenlos zu genießen. Statt Eintrittsgeldern bittet der Förderverein für die Stadtbücherei Düren um eine Spende, damit zukünftig mehr Veranstaltungen wie diese möglich sind: Förderverein für die Stadtbücherei Düren, Konto-Nr. DE 34 39550110 2241 3063 66, Verwendungszweck „Zauber des Orients“.

Lesung Josef Schoenen