Ein Dankeschön für ein Jahr Nachbarschaftshilfe im Dürener Grüngürtel

24.03.2021

Aus Anlass des einjährigen Jubiläums besuchte jetzt Bürgermeister Frank Peter Ullrich die Senioren-Tagesstätte der Arbeiterwohlfahrt Düren-Stadt e.V., um sich für die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe im Dürener Grüngürtel zu bedanken.

„Der Grüngürtel beweist auch in der Pandemie seinen weithin bekannten Zusammenhalt. Für den Einsatz der Nachbarschaftshilfe gebührt allen Beteiligten unser Dank und unsere Anerkennung“, sagte Frank Peter Ullrich bei einem Treffen mit Dieter Harf, dem Vorsitzenden der AWO Düren-Stadt und Koordinator der Nachbarschaftshilfe.

Vor einem Jahr, konkret am 17. März 2020, schlossen sich sechs Bürgerinnen und Bürger zur Nachbarschaftshilfe im Dürener Grüngürtel zusammen, um in Zeiten der Corona-Pandemie bedürftigen Menschen im Ortsteil zu helfen. Seit dieser Zeit unterstützen sie rund 12 Personen im Alter von 57 bis 86 Jahren. Montags bis samstags ist die Gruppe regelmäßig von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Einsatz. Die Helfer erledigen Einkäufe, Gänge zur Post und fahren die Bedürftigen zum Arzt oder auch zur Bank.
Auch zwei Dürener Schausteller unterstützen die Nachbarschaftshilfe. Jeden Mittwoch gibt es Backfisch von Gilbert Breuer und samstags bereitet Kirsten Giebel Reibekuchen zu.

Als Dankeschön für ihren Einsatz überreichte Bürgermeister Frank Peter Ullrich Präsente der Stadt an Dieter Harf zur Weitergabe an die Helferinnen und Helfer.

Bürgermeister Frank Peter Ullrich (li.) bei der Übergabe der Präsente an Dieter Harf.