Edis Dervišagić als Bürgermeister von Gradačac wiedergewählt

24.11.2020

Gradačac/ Düren. Bei den Kommunalwahlen in Bosnien-Herzegowina am vergangenen Sonntag (15.11.) wurde der bisherige Bürgermeister von Dürens Partnerstadt Gradačac, Edis Dervišagić, in seinem Amt bestätigt. Es ist bereits seine dritte Amtszeit als Stadtoberhaupt von Gradačac.

Angetreten war Edis Dervišagić als Kandidat der Partei SDP BiH (Sozialdemokratische Partei von Bosnien und Herzegowina). Er erhielt 47,62% der Wählerstimmen. Seine Gegenkandidaten Husein Topcagic und Mustafa Sakiy erhielten 34,56% bzw. 17,82% der abgegebenen Stimmen. Wahlberechtigt waren in Gradačac 36.348 Wählerinnen und Wähler. Insgesamt leben in der Partnerstadt rund 46.200 Menschen. Die Wahlperiode dauert vier Jahre.

Die Ziele der zukünftigen politischen Arbeit von Edis Dervišagić als Bürgermeister von Gradačac sind die Fortführung und Realisierung kommunaler Projekte wie der Ausbau der Wasserversorgung, der Auf- und Ausbau einer kommunalen Infrastruktur sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Kultur und Sport. Daneben möchte sich der alte und neue Amtsinhaber dafür einsetzen, die Berufsaussichten für junge Menschen zu erhöhen. Seit vielen Jahren herrscht in Bosnien-Herzegowina eine hohe Jugendarbeitslosigkeit. Ein weiteres wichtiges Ziel von Edis Dervišagić ist zudem die Verbesserung der Gesundheitsversorgung.

Die Stadt Gradačac liegt im Nordosten von Bosnien-Herzegowina im Kanton Tuzla. Sie ist seit dem Jahr 2001 offiziell Partnerstadt von Düren. Weitere Infos zu Dürens Städtepartnerschaften unter https://www.dueren.de/kultur-tourismus/stadtportraet/staedtepartnerschaften.

Bürgermeister Edis Dervišagić