Dürener Sommer Special: Stadt Düren weist auf besondere Corona-Sicherheitsregelungen hin

27.07.2021

Weil die Inzidenzen in NRW sowie im Kreis Düren wochenlang niedrig waren, konnten zum Start des Dürener Sommer Specials die Besucherinnen und Besucher zunächst ohne negativen Corona-Test auf den Annakirmesplatz kommen.

Nach Feststellung der Inzidenzstufe 1 für den Kreis Düren in der vergangenen Woche, gelten beim Sommer Special nun die entsprechenden Regelungen dieser Stufe: Besucher/innen kommen nur noch mit einem negativen Schnelltest (Getestet), dem Nachweis einer vollständigen Impfung (Geimpft) oder einer Genesung (Genesen) auf den Platz.

Auf diese sogenannte „3G-Regelung“ weist die Stadt Düren nach den Erfahrungen des vergangenen Wochenendes noch einmal ausdrücklich hin. Dabei sollte jedem Besucher und jeder Besucherin auch klar sein, dass die Regelungen überprüfbar sein müssen. Das heißt, dass sich die jeweilige Person - neben der Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung (egal ob digital oder in Papierform und nicht älter als 48 Stunden) - auch mittels amtlichen Ausweisdokument, wie es in der Coronaschutzverordnung heißt, ausweisen muss. Mit Blick auf den Familiencharakter der Veranstaltung ist zudem darauf zu achten, dass lediglich Kinder bis zum Schuleintritt von einem Testerfordernis ausgenommen sind.
Das bedeutet für alle anderen Kinder und Erwachsene bei Eintritt in das Sommer Special: 3G-Regelung + Ausweisdokument! Und noch ein kleiner Tipp: Wer seine Bescheinigung über das Mobiltelefon vorzeigen möchte, sollte auch zusehen, dass das Gerät internetfähig ist. 

Wie der Verband Reisender Schausteller (VRS) als Veranstalter des Dürener Sommer Specials, so bittet auch die Stadt Düren die Besucherinnen und Besucher, möglichst mit einem Negativ-Test anzureisen, damit lange Wartezeiten vermieden werden. Wem das nicht möglich ist, kann das Drive-In-Testzentrum auf dem Annakirmesplatz in Anspruch nehmen. Alternativ wird auch die Nutzung anderer Test-Stationen empfohlen, zumal der Test bis zu 48 Stunden alt sein darf.

Bei Einhaltung der Abstandsregelungen und der Hygienevorschriften sowie dem Tragen einer Maske, etwa in Warteschlangen und den anderen ausgewiesenen Bereichen, steht dem Kirmesvergnügen dann nichts mehr im Wege. Übrigens: Der Eintritt für das Sommer-Special ist frei! Der VRS verzichtet darauf, einen Eintritt zu nehmen und macht daraus eine freiwillige Spendenaktion zu Gunsten der Geschädigten der Hochwasser-Katastrophe.
 

Corona_gelb