Düren sagt Nein zu Gewalt gegen Frauen

17.11.2022

Düren. Auch die Stadt Düren beteiligt sich am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“. Am Freitag, dem 25. November 2022, sind mehrere Aktionen geplant, unter anderem gibt es ab 16 Uhr eine Kundgebung auf dem Marktplatz.

Der weltweite Aktionstag steht unter dem Motto „Orange your City“, deswegen spielt die Farbe Orange bei den Aktionen in Düren natürlich auch eine große Rolle. „Mit orangenen, unbrauchbar gemachten Stühlen wollen wir zeigen, dass es bei uns keinen Platz für Gewalt geben darf“, erklärt Katja Muhl, die Leiterin des Gleichstellungsbüros der Stadt Düren. „Wir rufen alle Dürenerinnen und Dürener dazu auf, mit einem selbst gestalteten Stuhl zum Marktplatz zu kommen.“ 

Die Stühle sollen dort als gemeinsame Skulptur ein kräftiges Zeichen setzen. Sie sollen möglichst orange und so bearbeitet sein, dass sie nicht mehr als Sitzplätze dienen können. Dazu können die Stühle angemalt, mit Tüchern umwickelt, die Sitzflächen entfernt oder Beine abgesägt werden. 

„Außerdem wollen wir auch ein Zeichen weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus setzen, denn Gewalt gegen Frauen oder marginalisierte Gruppen gibt es überall auf der Welt. Bei uns in Deutschland oft zuhause hinter Verschlossenen Türen, auch psychisch. Im Gegensatz dazu ist die Gewalt im Iran zum Beispiel viel öffentlicher, von der Regierung mit ausgeübt und systematisch“, erklärt Katja Muhl weiter. „Deswegen senden wir unsere Solidarität mit unserer Fotokollage ‚Wir sagen Nein“ in die sozialen Medien. Jede und jeder, die oder der Haltung gegen Gewalt an Frauen zeigen möchte, ist dazu aufgerufen, uns ein Portraitfoto zu schicken, in dem er oder sie die Hand abwehrend in die Kamera streckt.“ Die Fotos können bis zum 25. November per E-Mail unter gleichstellungsbuero@dueren.de an das Gleichstellungsbüro der Stadt Düren geschickt werden.