Die Bibel mit allen Sinnen neu entdecken

Rund 90 Programmangebote in der Fastenzeit

10.01.2023

Düren. Unter dem Motto „Alte Botschaft – neues Kleid. Die Bibel mit allen Sinnen neu entdecken“ laden die drei Dürener Gemeinschaften der Gemeinden (GdG) St. Lukas, St. Elisabeth und St. Franziskus in der diesjährigen Fastenzeit dazu ein, einen ganz neuen Blick auf die Bibel zu werfen. 

Als ein Kooperationspartner unterstützt die Stadt Düren das Projekt, das insgesamt rund 90 Programmpunkte bietet. 

Weitere Kooperationspartner sind unter anderem die evangelische Kirchengemeinde, die jüdische Gemeinde, die muslimische Gemeinde und das Bistum Aachen. „In Düren leben die verschiedenen Religionen und Kulturen friedlich zusammen. Sie alle zusammen prägen das Leben unserer Stadt, mit ihren Festen und Ritualen, ihrer Sprache, ihren Gerichten, ihrer Kunst und ihrer Musik. Das Projekt der drei Dürener Gemeinschaften der Gemeinden zeigt die Gemeinsamkeiten und die Verbundenheit dieser Vielfalt. Deswegen unterstützen wir es natürlich sehr gerne“, erklärt Dürens Bürgermeister Frank Peter Ullrich. Und Dr. Dirk Siedler, Pfarrer der Evangelischen Gemeinde zu Düren, ergänzt: „Wir haben in Düren seit 30 Jahren einen lebendigen christlich-muslimischen Dialog: angefangen mit praktischer Unterstützung, Ramadan-Abenden und interreligiösen Bittgebeten. Das setzt dieses Bibel-Projekt wunderbar fort. Im Dialog geht es für mich immer auch darum, Unterschiede wahrzunehmen und in die gemeinsame Erzählung von Gottes Liebe und Erbarmen gegenüber allen Menschen einzubinden.“

Mehr als 2000 Jahre ist das Buch der Bücher alt – und hat auch heute noch viel zu bieten, auch für diejenigen, die meinen, die Bibel komme in ihrem Leben nicht vor, sagt Petra Bungarten, Gemeindereferentin der Pfarre St. Lukas, die das Projekt „Alte Botschaften – neues Kleid“ ins Leben gerufen hat: „Ohne dass wir es bewusst merken, ist die Bibel fest in uns verankert: in der Sprache, beim Kochen und Essen, in der Musik, in und im künstlerischen Werken, bei Festen und Ritualen. Die Bibel gehört tatsächlich zu unserem Leben.“ So stand für die Gemeindereferentin schnell fest, dass sie rund um das Buch eine kleine Projektwoche in St. Lukas starten wollte. Doch Pfarrer Otto von Danwitz regte an, die Veranstaltungen auf alle Dürener GdG auszuweiten: „Die Heilige Schrift ist konfessionsübergreifend Orientierung für viele Menschen. Die täglichen Losungen der evangelischen Brüdergemeinde oder die Leseordnung der katholischen Kirche bieten für jeden Tag Stoff als Anregung, Ermutigung, Trost oder Leitfaden. Gerade in bewegten Zeiten wie jetzt mit Krieg, Klimakrise und anderen Problemen braucht es solche Haltepunkte“, sagt Otto von Danwitz. 

Los geht das sechswöchige Programm am Tag nach Aschermittwoch, am 23. Februar 2023, mit der interreligiösen Auftaktveranstaltung „Wir sind alle Kinder Abrahams – die Bibel in Judentum, Christentum und Islam“ auf Schloss Burgau. Es endet am Ostermontag ab 18 Uhr mit einer gemeinsamen Abschlussfeier unter Mitgestaltung der Theatergruppe Freien Christlichen Schulen Düren auf dem Annaplatz. Dazwischen gibt es verschiedene Wanderungen, Ausstellungen, Mal- oder Yogakurse und Vorträge. 

Am Mittwoch, dem 15. März, um 20 Uhr, liest der deutsch-iranische Schriftsteller Navid Kermani in der Aula des Burgau-Gymnasiums. Kermani erhielt zahlreiche renommierte Kultur- und Literaturpreise und wurde 2015 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Der Eintritt zur Lesung ist frei. Am Samstag, dem 25. März, wird auf dem Dürener Marktplatz nach Rezepten aus der Bibel gekocht. Das zubereitete Essen wird gegen eine Spende verteilt. Der Erlös aus der Aktion kommt der Dürener Tafel zugute. Das unterstützt auch der Aachener Bischof Dr. Helmut Dieser gerne. Er wird auf dem Wochenmarkt mit dabei sein, mit den Menschen ins Gespräch kommen und Essen verteilen. Am Sonntag, dem 26. März, steht ein Besuch der Aachener Synagoge auf dem Programm, am Samstag, dem 4. März, ein Besuch der Dürener Fatih-Moschee. Dort wird am Sonntag, dem 2. April außerdem gemeinsam das muslimische Fastenbrechen gefeiert.

Alle Informationen rund um „Alte Botschaft – neues Kleid“ und das komplette Programm gibt es auf Flyern bei den teilnehmenden Gemeinden und ab dem kommenden Wochenende  im Internet unter: www.st-lukas.org/bibelprojekt-dueren/.