Besseres Medienangebot sorgt für Anstieg der Ausleihzahlen

20.01.2023

Düren. Das Onleihe-Angebot der Stadtbücherei Düren hat deutlichen Zuwachs bekommen. Die Nutzerinnen und Nutzer können jetzt auf über 3.600 zusätzliche eBooks und eAudios zugreifen. Insgesamt stehen damit über 6.000 neue eMedien zur Verfügung.

Die Stadtbücherei Düren ist Teil des Onleihe-Verbunds der Region Aachen „Come in“, zu dem sich insgesamt 14 Bibliotheken zusammengeschlossen haben – unter anderem auch die Büchereien in Aachen, Erkelenz, Eschweiler, Heinsberg, Jülich, Monschau, Simmerath und Stolberg. Der Verbund profitierte im vergangenen Jahr von einer Förderung in Höhe von insgesamt 56.000 Euro, also 4.000 Euro pro Verbundbibliothek, für die Medienbeschaffung. Die Mittel stammen aus dem Programm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 – 2020. Die Zuwendung wurde vom Land Nordrhein-Westfalen verteilt.

Während des Lockdowns und den langanhaltenden Zugangsbeschränkungen hat der digitale Zugang zu Medien an Bedeutung gewonnen. Der Onleihe-Verbund „Come in“ bietet rund um die Uhr Zugang zu über 25.000 Medien, auch eBooks und eAudios für Kinder und Jugendliche, eMagazines und ePaper gehören zum Angebot. Durch die gestiegene Nachfrage waren viele Medien erst nach längeren Wartezeiten verfügbar. Um die Attraktivität der Plattform bei gestiegener Nutzung zu gewährleisten, musste das Angebot dringend ausgebaut werden.

Nach dem Jahresabschluss und der Auswertung der Nutzungszahlen ist der Effekt der Angebotsausweitung deutlich erkennbar: Gingen die Ausleihzahlen zwischen Januar und Mai, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, noch um knapp fünf Prozent zurück, so stiegen sie im Gesamtverbund ab Juni um über zwölf Prozent an, sodass über das gesamte Jahr hinweg insgesamt ein Zuwachs verzeichnet werden konnte. Und das obwohl viele Leserinnen und Leser nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen auch wieder vor Ort in den Bibliotheken ausgeliehen haben.