Aufnahmefahrten im Stadtgebiet Düren durch die Firma Cyclomedia

07.01.2021

Wetzlar/Düren. Auf ihrem Wege zu einer sogenannten Smart City, also der verbesserten Nutzung digitaler Technologien in fast allen Bereichen der kommunalen Ebene, begleitet jetzt auch die Cyclomedia Deutschland GmbH die Stadt Düren.

Das Wetzlarer Unternehmen wird im Rahmen der Digitalisierung der städtischen Infrastruktur der Stadt Düren Zugriff auf Bild- und Laserscandaten des öffentlichen Raums zur Verfügung stellen, die von der Cyclomedia Deutschland GmbH aufgenommen werden. Durch die Nutzung der von Cyclomedia generierten hochauflösenden, georeferenzierten und dreidimensionale 360°-Panoramabilder (sog. Cycloramas) erhalten die Mitarbeiter der Stadt Düren einen uneingeschränkten Blick auf Bilder, die die Realität - so echt wie draußen - abbilden.

Um diesen Schritt in Richtung Digitalisierung zu gehen, wird die Firma Cyclomedia GmbH ab dem 18.01.2021 bis voraussichtlich 28.02.2021 mit Kameras und Laserscanner ausgestatteten Autos das Stadtgebiet Düren befahren und die generierten Daten der Stadtverwaltung zur Verfügung stellen. Die Fahrer werden ein Schreiben der Stadt Düren mit sich führen, mit dem sie sich bei Bedarf legitimieren können. Die Stadt Düren und Cyclomedia weisen darauf hin, dass diese Aufnahmen personenbezogene Daten wie erkennbare Gesichter enthalten können. Dementsprechend gelten die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die Gesichter und KFZ-Kennzeichen in den Cycloramas unkenntlich gemacht. Danach werden sie ausschließlich von der Stadt Düren im Rahmen interner Arbeitsabläufe genutzt. Eine Veröffentlichung der Cycloramas, z. B. im Internet, oder eine Weitergabe wird nicht geschehen.

Die Möglichkeit zur Visualisierung, Messung und Planung in den „Abbildungen der Realität“ bedeutet für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, dass Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger erledigt werden können. Die Nutzung der Cycloramas spart Kosten ein, verbessert den Bürgerservice und verkürzt verwaltungsinterne Prozesslaufzeiten. Die breite Datenbasis, die Cyclomedia für Städte zur Verfügung stellt, kann fachämterübergreifend eingesetzt werden. Daher können beispielsweise Themen wie Barrierefreiheit, Straßen- und Radwegeplanung, Einsatzplanung von Sicherheits- und Hilfskräften schnell und unkompliziert bearbeitet werden. 

Cyclomedia ist Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) und ist Mitverfasser und Unterzeichner des Geodatenkodex. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdienste sind auf der Internetpräsenz des SRIW https://sriw.de/ zu finden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz gibt es auch auf der Cyclomedia-Webseite unter https://www.cyclomedia.com/de/privatsphaere.
 

PKW für Aufnahmefahrten