Aktuelle Informationen der Stadt Düren zur Corona-Lage

23.04.2021

Für heute (23.04.2021) meldet der Kreis Düren für das gesamte Kreisgebiet 851 (Tendenz ↗) Menschen als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die gemeldete 7-Tagesinzidenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) für den Kreis Düren lautet aktuell (23.04.): 164,0 (Tendenz ↗).

Für die Stadt Düren sind heute insgesamt 325 (Tendenz ↗) Corona-Infizierte gemeldet. Die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie bisher positiv getesteten Menschen in der Stadt beträgt 5.188. (Quelle: Kreis Düren)

Die aktuellen Daten zur Corona-Situation im Kreis Düren sind unter www.kreis-dueren.de zu finden. Weitere Informationen gibt es auch beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW unter www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw

 

Notbremse: Das gilt ab morgen für den Kreis Düren bzw. für die Stadt Düren

Mit der Änderung des Infektionsschutzgesetzes gelten für den Kreis Düren (und so auch für die Stadt Düren) neue Regelungen. Da im Kreis Düren die 7-Tage-Inzidenz von 100 (Wert liegt heute bei 164) an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde, greift automatisch ein harter Lockdown mit weiteren Kontaktbeschränkungen, einer Ausgangsbeschränkung und Einschränkungen für Handel, Dienstleistungen, Schulen, Kitas, Freizeit, Sport und Kultur.

Hier die wichtigsten Punkte für den Kreis Düren (gültig ab Samstag, 24. April, 0 Uhr)

Kontaktbeschränkungen: Im öffentlichen und - erstmals auch - im privaten Raum (eigenes Haus oder Wohnung) dürfen sich höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person treffen (ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren).

Ausgangsbeschränkung: Zwischen 22 und 5 Uhr darf man die eigene Wohnung bzw. das Haus nicht verlassen. Es gibt Ausnahmen, unter anderem für Notfälle oder die Ausübung des Berufs.

Einkaufen: Da der Kreis Düren derzeit eine Inzidenz von über 150 hat, dürfen nur noch Geschäfte des täglichen Bedarfs öffnen. Bei allen anderen Geschäfte dürfen nur noch vorbestellte Waren abgeholt werden (Click & Collect).
Terminbuchungen mit einem negativen Test (Click & Meet) sind ab dem 25. April untersagt!

Schulen/Kitas: Grundsätzlich gilt, dass ab einer Inzidenz von 165 (3 Tage hintereinander) Präsenzunterricht verboten ist (Ausnahmen: Abschlussklassen, Förderschulen). Dann findet Distanzunterricht statt. Ab einem Wert von 100 bis 165 gibt es Wechselunterricht.
Die Pflicht zur Schließung ab einer Inzidenz von 165 gilt auch für Kindertageseinrichtungen.
Derzeit liegt die Inzidenz im Kreis Düren bei 164,0, sodass die Schulen und Kitas mindestens am Montag und Dienstag noch öffnen werden.
Der Kreis Düren informiert rechtzeitig, sollte sich hier etwas ändern.

Körpernahe Dienstleistungen: Nur noch Frisöre und Fußpflege sowie Dienstleistungen, die therapeutischen, pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken dienen, dürfen noch mit negativem Schnelltest und FFP-2 Maske (oder vergleichbar) öffnen.
Kosmetik-Studios, Thai-Massage-Studios usw. müssen wieder schließen.

Homeoffice: Arbeitgeber sind verpflichtet, ihren Beschäftigten, wo immer das möglich ist, das Arbeiten im Homeoffice anzubieten; die Beschäftigten müssen dieses Angebot grundsätzlich annehmen.

Zudem betrifft die Bundes-Notbremse Einschränkungen in Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen. Einzelheiten zu den ab morgen geltenden Regeln stehen im Infektionsschutzgesetz, das ↗ hier nachgelesen werden kann.

Die "Notbremse" tritt erst dann wieder außer Kraft, wenn der Inzidenzwert im Kreis Düren an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt.

(Quelle: Kreis Düren)


Schnelltests

Am Sonntag, 25. April, werden wieder - unter Corona-konformen Bedingungen - kostenlose Schnelltests (Nasenabstrich) unter anderem im Kreishaus in Düren (Düren, Bismarckstr. 16, Haupteingang) von 9 bis 17 Uhr angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Testzentren in der Stadt Düren sind ↗ hier zu finden.

Informationen zu den Impfungen gibt es auf des Internetseite des Impfzentrums unter www.kreis-dueren.de/impfzentrum 

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage mit Verweisungen auf die jeweiligen Informationsseiten gibt es auf der Homepage der Stadt Düren unter www.dueren.de
 

CoronaHinweis