Aktuelle Informationen der Stadt Düren zur Corona-Lage

27.03.2021

Der Kreis Düren meldete gestern (26.03.) für das gesamte Kreisgebiet 882 Menschen als nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die gemeldete 7-Tagesinzidenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales für den Kreis Düren lautet aktuell (27.03.): 159,5.

In der Stadt Düren gab es am 26.03.2021 insgesamt 522 Corona-Infizierte. Die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie bisher positiv getesteten Menschen in der Stadt beträgt 4.510 (Quelle: Kreis Düren).

Die aktuellen Daten zur Corona-Situation im Kreis Düren sind unter www.kreis-dueren.de zu finden. Weitere Informationen gibt es auch beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW unter https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw.

Coronaschutzverordnung angepasst - Nordrhein-Westfalen verbindet Notbremse-Regelung mit Stärkung der Teststrategie

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen setzt die Beschlüsse der Beratungen zwischen Bund und Ländern konsequent um und passt die Coronaschutzverordnung entsprechend an. Aufgrund der landesweiten 7-Tages-Inzidenz von 123,7 (Stand: 27. März 2021) greift auch in Nordrhein-Westfalen die bundesweit vereinbarte Notbremse. Die neue Coronaschutzverordnung verbindet Notbremse-Regelung mit einer Stärkung der Teststrategie.

Wie das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in einer Presseinformation mitteilt, werden in allen Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 100 die zum 8. März 2021 vorgenommenen Öffnungen wieder rückgängig gemacht. Aufgrund der mit landesweit mehr als 4.800 Teststellen bereits stark ausgebauten Angebotsstruktur für kostenfreie Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen erhalten die betroffenen Kreise (Anm.: Darunter auch der Kreis Düren) und kreisfreien Städte aber die Möglichkeit, statt einer kompletten Rücknahme der Öffnungen die Inanspruchnahme der betroffenen Angebote strikt von einem tagesaktuellen Negativtest abhängig zu machen.
Hierzu hat das Ministerium eine Allgemeinverfügung „Maßnahmen in Kreisen und kreisfreien Städten nach der Corona-Notbremse“ erlassen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung und wie auch die Allgemeinverfügung sind unter https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw zu finden.

Die angepasste Coronaschutzverordnung tritt am 29. März 2021 in Kraft und gilt zunächst bis zum 18. April 2021.

Informationen zu den kostenlosen Schnelltests

Jedem Bürger/ jeder Bürgerin steht einmal wöchentlich ein kostenloser Schnelltest zu, der in Apotheken und Arztpraxen gemacht werden kann. Eine Übersicht, wo Bürgertests gemacht werden können, finden Sie hier: https://www.kreis-dueren.de/aktuelles/corona/schnelltest-informationen.php
Außerdem bietet der Kreis Düren wieder am Sonntag, 28. März, unter coronakonformen Bedingungen kostenlose Schnelltests im Kreishaus in Düren (Bismarckstr. 16, Haupteingang) und in der Geschäftsstelle der Kreisverwaltung in Jülich (Düsseldorfer Str. 6) an. Geschulte Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe werden von 9 bis 17 Uhr die Nasenabstriche entnehmen, die Ergebnisse liegen nach 15 Minuten vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
Ein Hinweis: Die Schnelltest sind eine gute Methode, um festzustellen, ob im Moment des Abstrichs eine Infektion vorliegt oder nicht. Ein negatives Schnelltest-Ergebnis entbindet nicht von der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Sollte der Schnelltest ein positives Ergebnis zeigen, kann direkt im Anschluss ein aussagekräftigerer PCR-Test zur Bestätigung gemacht werden. (Quelle Kreis Düren)

Kreis Düren erhält zusätzlich rund 5.000 Biontech-Dosen

In der nächsten Woche werden im Impfzentrum des Kreises Düren neben den rund 5000 Biontech-Dosen für chronisch Kranke weitere 2000 zusätzliche Dosen von AstraZeneca verimpft. Von diesen Dosen profitieren Menschen, die der Prioritätengruppe 2 (hohe Priorität) angehören und bisher noch nicht berücksichtigt werden konnten. Zudem geht in der kommenden Woche auch die Impfung der über 80-Jährigen weiter.
Für die Impfungen, die am kommendem Dienstag (30.3.) beginnen, sind ab Montag, 29. März, 9 Uhr, Anmeldungen unter der Rufnummer 0800/58927994 oder über das Portal www.impfzentrum-dueren.de möglich. Die Termine werden in der Reihenfolge des Eingangs vergeben.

Weitere Infos zu den Impfungen gibt es auch unter www.kreis-dueren.de.


Aktuelle Informationen zur Corona-Lage mit Verweisungen auf die jeweiligen Informationsseiten gibt es auf der Homepage der Stadt Düren unter www.dueren.de

 

Corona_gelb