830 bunte Weihnachtsgrüße aus Düren

Weihnachtskartenaktion der Stadt wird fortgesetzt

21.12.2021

Düren. Auch in diesem Jahr verschickt Bürgermeister Frank Peter Ullrich wieder viele „bunte“ Weihnachtsgrüße im Namen der Stadt Düren. Die entsprechenden Grußkarten wurden von Schülerinnen und Schülern gestaltet und zeigen verschiedene weihnachtliche sowie winterliche Motive.

Adressaten der rund 830 Weihnachtskarten sind Menschen, Organisationen und Einrichtungen in Düren, der Region und in der ganzen Welt. Die Aktion, die auf eine Anregung der Dürener Gruppe des Kinderhilfswerks „terre des hommes“ zurückgeht, wurde in diesem Jahr von der Anne-Frank-Gesamtschule, der Heinrich-Böll-Gesamtschule, dem Burgau-Gymnasium, der Städtischen Realschule Bretzelnweg, den Katholischen Grundschulen Birkesdorf, St. Joachim, Südschule und St. Bonifatius, der Gemeinschaftsgrundschule Paul-Gerhardt, dem Grundschulverband Lendersdorf/Niederau, dem Grundschulverband Merken/Hoven sowie den Städtischen Gemeinschaftsgrundschulen Peschschule (OGS), Nikolaus Schule und Mutter Teresa (OGS) unterstützt.

„Jede Karte ist ein kleines Kunstwerk. Das ist beste Werbung mit weihnachtlichen Grüßen aus Düren“, dankte Bürgermeister Frank Peter Ullrich allen Beteiligten an der Weihnachtskartenaktion. Weihnachtsbäume aus Pergamentpapier, Weihnachtsmänner aus Stoff oder Karten bunt bemalt mit der Weihnachtskrippe im Mittelpunkt - der Fantasie der jungen Künstlerinnen und Künstler waren offensichtlich keine Grenzen gesetzt.

Als kleines Dankeschön erhielten alle Kinder eine Bleistiftschachtel, gestaltet mit Rathausmotiven aus der Feder des Dürener Künstlers Rolf Lock. 
Zudem gehen für jede Karte 55 Cent an die Fördervereine der beteiligten Schulen. So machen die Schülerinnen und Schüler gleich zweifach Freude: Einmal denen, die einen einzigartigen Weihnachtsgruß von der Stadt bekommen und zum zweiten ihren Schulen.