Leitseite
Zweitwohnungssteuer
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Zweitwohnungssteuer

Neu: Terminreservierung

Für eine weitere Verbesserung des Bürgerservices sorgt unser Online-Terminreservierungssystem. Sie können jetzt vorab einen festen Termin mit uns vereinbaren und so unnötige Wartezeiten vermeiden.

Hotline

Sie können Sie sich auch gerne an unsere Hotline wenden!

Tel.: 02421 25-2222

Zum 01.01.2010 hat die Stadt Düren die Zweitwohnungssteuer eingeführt.

Zweitwohnungssteuer zahlen alle, die in Düren eine Zweitwohnung haben und diese als Nebenwohnung im Sinne des Meldegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (zum Meldegesetz) nutzen.

Keine Zweitwohnungssteuer zahlt derjenige,

  • der eine Wohnung von freien Trägern der Wohlfahrtspflege aus therapeutischen Gründen nutzt,
  • der eine Wohnung von freien Trägern der Jugendhilfe zu Erziehungszwecken nutzt,
  • der ein kostenloses Zimmer in der elterlichen Wohnung nutzt
    (z.B. Schüler, Studenten),
  • der eine Zweitwohnung aus beruflichen Gründen hält,
    verheiratet und nicht dauernd getrennt lebend ist
    und dessen eheliche Wohnung sich in einer anderen Gemeinde befindet.

Bei Fragen zu Erst- und Zweitwohnsitz, Anmeldung und Statuswechsel u.a. wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro der Stadt Düren.

Steuererklärung

Die Stadt Düren verschickt an jeden Inhaber einer Zweitwohnung in Düren eine Steuererklärung zur Zweitwohnungssteuer (zum Formular Steuererklärung zur Zweitwohnungssteuer). Diese ist auszufüllen, zu unterschreiben und mit den geforderten Nachweisen (Mietvertrag u.a.) zurückzusenden.
Für Wohnungseigentümer und Vermieter besteht bei Nachfragen seitens der Stadt Düren Mitwirkungspflicht.

Berechnung der Zweitwohnungssteuer

Die Steuerpflicht beginnt mit dem Ersten des Monats nach Eintritt des Innehabens (in der Regel der Anmeldung) der Zweitwohnung; sie endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Wohnung als Zweitwohnung abgemeldet wird (z.B. wegen Auszug oder Ummeldung als Hauptwohnung).

Steuerhöhe

Die Zweitwohnungssteuer beträgt 10 % der jährlichen Nettokaltmiete.

Ist der Inhaber einer Zweitwohnung Eigentümer dieser Wohnung oder wird die Wohnung mietfrei überlassen, wird der aktuelle Mietspiegel der Stadt Düren für die Berechnung zugrunde gelegt.

Änderungen der Nettokaltmiete sind der Steuerabteilung innerhalb eines Monats mitzuteilen; sie werden ab dem folgenden 1. Januar berücksichtigt.

Festsetzung der Zweitwohnungssteuer

Die fällige Zweitwohnungssteuer wird in der Regel zu Beginn des jeweiligen Kalenderjahres durch Abgabenbescheid festgesetzt.

Sie ist grundsätzlich in vier Quartalsbeträgen zu zahlen und zwar:
zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November.


Änderungen Ihrer persönlichen Daten

Anschriften- und Namensänderungen können mit Hilfe des Formulars
Änderung persönlicher Daten der Steuerabteilung mitgeteilt werden.

Formulare

 Drucken © Stadt Düren

Kontakt

Kaiserplatz 2 - 4
6. Etage
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Hotline: 02421 25-2222

Kontaktformular

Ansprechpartner

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag zusätzlich:
14:00 bis 17:00 Uhr

und nach Terminvereinbarung

Ämter A-Z