Leitseite
Weihnachts-Spendenaktion für Seniorinnen und Senioren
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Weihnachts-Spendenaktion für Seniorinnen und Senioren

Düren, den 17.12.2013

Düren. "Heute sind die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger im Blick. Wunderbar, dass Sie so aktiv waren!" Mit diesen Worten bedankte sich Harald Sievers, Sozialdezernent der Stadt Düren, bei Dr. Walter Best, derzeitiger Präsident des Lions Club Düren-Rurstadt, und Paul Wagner, Vorsitzender des Fördervereins des Lions Club Düren-Rurstadt e.V., die ihm 30 Briefumschläge mit einem Weihnachtsgruß und jeweils einer Geldspende von 100 Euro für 30 Dürener Seniorinnen und Senioren überreichten.

Von links: Sozialamtsleiter Christian Sanfleber und Sozialdezernent Harald Sievers nahmen die 30 Briefumschläge für Seniorinnen und Senioren aus den Händen von Paul Wagner und Präsident Dr. Walter Best im Beisein von Barbara Heymann und Roswitha Best entgegen.

Von links: Sozialamtsleiter Christian Sanfleber und Sozialdezernent Harald Sievers nahmen die 30 Briefumschläge für Seniorinnen und Senioren aus den Händen von Paul Wagner und Präsident Dr. Walter Best im Beisein von Barbara Heymann und Roswitha Best entgegen.

"Danke, dass Sie an die Seniorinnen und Senioren gedacht haben", betonte auch Christian Sanfleber, Leiter des Sozialamtes der Stadt Düren. "Dies ist der größte Personenkreis, den wir betreuen." Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialamtes haben sich intensiv Gedanken darüber gemacht, wer die Spenden erhalten soll. "Wir haben besonders betroffene Personen ausgesucht, die von einer Krankheit oder einem Schicksalsschlag ereilt wurden", erläuterte Christian Sanfleber. Das Sozialamt wird die Briefe an diese Personen weiterleiten, nicht einmal die Spender kennen deren Namen.
Alljährlich veranstaltet der Lions Club Düren-Rurstadt das Entenrennen am zweiten Annakirmeswochenende auf der Rur. 3.500 Enten sind dabei 2013 die Rur hinuntergeschwommen, eifrig beobachtet von rund dreieinhalbtausend Zuschauerinnen und Zuschauern. Der Erlös der spektakulären Aktion, die allen Spaß bereitet, kommt guten Zwecken zugute, zum Beispiel der Skifreizeit der Christopherus Schule und dieses Jahr erstmalig auch der Weihnachts-Spendenaktion für ältere Mitmenschen.
Mutter des Gedankens, Seniorinnen und Senioren zu Weihnachten zu beschenken, war Barbara Heymann, Sekretärin des Fördervereins. Die Idee wurde von Präsident Walter Best und der Vizepräsidentin Roswitha Best begeistert aufgegriffen. Um das Geschenk zu Weihnachten noch runder zu machen, fügten sie Geld und Weihnachtsgrüßen noch einen Gutschein für eine Ente für das nächste Entenrennen bei, der ab dem 5. Mai von den Seniorinnen und Senioren eingelöst werden kann. So wirkt die Weihnachtsgabe bis ins nächste Jahr. Wer weiß, vielleicht gewinnt ja die ein oder andere "Seniorenente" einen der Preise, die es beim Entenrennen 2014 zu gewinnen gibt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Stadtinfo

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren