Leitseite
Vorlesepatinnen und –paten schmieden Pläne
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Vorlesepatinnen und –paten schmieden Pläne

Düren, den 11.01.2018

Düren. In einem Netzwerktreffen blickten die Lesepatinnen und –paten der Stadt Düren gemeinsam mit Sabine Wagner vom Spielpädagogischen Dienst und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Dürener Stadtbücherei zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2017 und brachten neue Projekte für 2018 auf den Weg.

Beim Netzwerktreffen der Lesepatinnen und –paten werden viele Anregungen gegeben.

Beim Netzwerktreffen der Lesepatinnen und –paten werden viele Anregungen gegeben. Foto: Stadt Düren

„Das ganze Jahr über sind die Vorlesepatinnen und –paten ehrenamtlich im Einsatz, in Schulen, in Kindertreffs, auf dem Abenteuerspielplatz, in der Stadtbücherei, und leisten so Großes für die Leseförderung!“, erklärt Sabine Wagner. Zu festen Zeiten wird in vielen Grundschulen vorgelesen. Der Sommerleseclub und der Juniorleseclub in der Stadtbücherei wären ohne die Hilfe der Lesepatinnen und –paten gar nicht denkbar, denn ihnen erzählen die Kinder den Inhalt der Bücher, die sie gelesen haben. Patinnen und Paten sitzen in der Jury der Vorlesewettbewerbe und bilden sich kontinuierlich fort. So wurden diesmal beim Netzwerktreffen Sprachspiele vorgestellt, die das Hörverständnis ebenso fördern wie das Sprechen und die Erweiterung des Wortschatzes. Angeleitet von Büchereimitarbeiterin Melanie Joisten  wurden Mitmachgeschichten gespielt, die eine gute Anregung für Kinder sind, spielerisch mit der Sprache umzugehen. Dazu gehören auch Gesellschaftsspiele, die sich mit Sprache befassen, und in der Stadtbücherei zur Ausleihe bereitstehen.

Natürlich waren die Vorlesepatinnen und –paten auch 2017 beim bundesweiten Vorlesetag ganz vorne mit dabei. Beim Netzwerktreffen wurde rückblickend die Organisation der Termine in der Stadtbücherei und der Evangelischen Gemeinde sowie die Plakatgestaltung gelobt. Mindestens genauso wichtig ist aber die kontinuierliche Leseförderung das ganze Jahr über.
Deshalb wurden die Planungen für das Osterferienprogramm 2018 beim Netzwerktreffen vorgestellt, die einen Biparcours und eine Foto-Rallye für Grundschülerinnen und –schüler vorsehen sowie ein Malangebot im Anschluss an das Lesen für die Kleineren.
Zwei Vorlesepatinnen meldeten sich als Jurorinnen für den Vorlesewettbewerb am 31. Januar 2018, um 15 Uhr.
Erste Interessenten fanden sich in den Reihen der Vorlesepatinnen und –paten für die intensive Interkulturelle Schulung, die im Laufe dieses Jahres angeboten wird. Auch für die Kinderstadt vom 15. bis 20. Oktober im Haus der Stadt ist die Mitarbeit der Vorlesepatinnen  und –paten wieder gefragt. In den nächsten Netzwerktreffen wird unter anderem das Thema „Märchenerzählen“ aufgegriffen und von einer Märchenerzählerin vorgestellt.

„Derzeit haben wir 31 aktive Lesepatinnen und Lesepaten bei der Stadt Düren“, sagt Koordinatorin Sabine Wagner. „Wir freuen uns über jeden, der das Team verstärkt. Wer Interesse hat kann sich bei mir unter der Telefonnummer  02421/ 9946985  melden oder zum nächsten Netzwerktreffen in die Stadtbücherei kommen.“
Das nächste Netzwerktreffen findet am 8. März um 10 Uhr statt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren
Impressum • Kontakt

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241