Leitseite
Supernova-Feuerwerk in der Nachbarschaft
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

Supernova-Feuerwerk in der Nachbarschaft

Düren, den 13.02.2020

Düren. Dr. Axel Tillemans entführt in einem Vortrag der VHS Rur-Eifel mit Gelegenheit zur Diskussion die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt der Astronomie auf eine für alle Interessierten verständliche Art und Weise.

Rund 15 Sternexplosionen haben den Raum um unsere Sonne herum leergefegt.
Unsere Sonne durchquert mit ihren Planeten seit etwa 10 Millionen Jahren die "Lokale Blase". Das ist eine 300 Lichtjahre große Region innerhalb der Milchstraße, in der die Dichte des interstellaren Gases nur 50.000 Atome pro Kubikmeter beträgt. Im Rest der Milchstraße sind es durchschnittlich zehnmal so viele Atome. Schon lange war vermutet worden, dass eine Supernova-Explosion dieses Raumgebiet leergefegt hat.

Überreste radioaktiver Elemente, die bei Supernova-Explosionen erzeugt werden, fand man sowohl auf dem Meeresboden als auch auf dem Mond. Inzwischen ergeben die Zeitdatierung und weitere Befunde folgendes Bild: Etwa 400 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet sich ein aus vielen Tausend Sternen bestehender junger Sternhaufen, der sich heute mit 20 Kilometer pro Sekunde von uns wegbewegt. In diesem Haufen, der uns in der Vergangenheit wesentlich näher war, „zündete“ innerhalb der letzten 13 Millionen Jahren ein Feuerwerk aus Supernova-Explosionen, die letzte vor 1,5 Millionen Jahren. Sie waren glücklicherweise gerade noch weit genug entfernt, um das Leben auf der Erde nicht ernsthaft zu gefährden

Der Vortrag der VHS Rur-Eifel mit Diskussion beginnt am Mittwoch, dem 19.02.2020, um 19:00 Uhr. Anmeldung Tel.: 02421 25-2577 oder unter www.vhs-rur-eifel.de.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren