Leitseite
„Meine Botschaft: Ungeschminkte Erinnerungen eines russischen Diplomaten“
Verwaltung & Politik
Leben & Wohnen
Familie & Bildung
Wirtschaft & Handel
Kultur & Tourismus

„Meine Botschaft: Ungeschminkte Erinnerungen eines russischen Diplomaten“

Düren, den 11.10.2017

Düren. Jewgeni Schmagin war 43 Jahre im höchsten sowjetischen und russischen diplomatischen Dienst, die letzten fünf Jahre als Generalkonsul in Bonn. In seiner Biographie „Meine Botschaft: Ungeschminkte Erinnerungen eines russischen Diplomaten“ gewährt Jewgeni Schmagin einen seltenen Einblick in den Alltag eines hochrangigen Diplomaten. Auf Einladung von Paul Larue, Bürgermeister und Kulturdezernent, stellt der Autor das Buch am Montag, dem 23.10.2017, um 19:30 Uhr in der Dürener Stadtbücherei vor.

Jewgeni Schmagin beschreibt in seinem Buch den Arbeitsalltag eines Diplomaten.Foto:Droste Verlag

Jewgeni Schmagin beschreibt in seinem Buch den Arbeitsalltag eines Diplomaten.Foto:Droste Verlag

Kaum ein Diplomat kennt die deutsch-russischen Brücken und Hindernisse so detailliert wie Jewgeni Schmagin. Er pflegte ein intensives Verhältnis zu Deutschland und trat maßgeblich für die Verbesserung der deutsch-russischen Beziehung ein. Als Generalkonsul in Bonn begrüßte Jewgeni Schmagin hochrangige Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur, besuchte hunderte Unternehmen und Städte und baute so ein einmaliges Netzwerk für die deutsch-russische Zusammenarbeit auf. Auch in der Rurstadt Düren informierte er sich über die Industrie und tauschte sich mit Bürgermeister Paul Larue aus. Am 27. April 2011 trug er sich in das Goldene Buch der Stadt ein.
Für Düren ist es ein echter Glücksfall, dass Jewgeni Schmagin zwischen Lesungen in Berlin und Düsseldorf in der Dürener Stadtbücherei sein Buch vorstellt. Er schildert darin offen seine Arbeit zwischen Moskau, Bonn und Berlin. Die Schwierigkeiten und Freuden der Vermittlung zwischen den Welten bringt er in klarer, teilweise auch ironischer Sprache zum Ausdruck. Dabei beweist Jewgeni Schmagin vor allem eins: Kein Schatz ist kostbarer als zwischenmenschliche Beziehungen.
Bürgermeister Paul Larue wird die Lesung, die in Zusammenarbeit von Herausgeber Dr. Lutz Aengevelt, dem Droste Verlag und der Stadt Düren veranstaltet wird, am Montag, dem 23. Oktober, 19:30 Uhr, in der Stadtbücherei eröffnen.
Kostenlose Eintrittskarten gibt es im iPUNKT, Markt 6, Tel 02421 25-2525, in Düren.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie: Kultur

zurück zu: Pressemeldungen

 Drucken © Stadt Düren

Infobrief

Abonnieren Sie hier den wöchentlichen Infobrief um keine Pressemeldung mehr zu verpassen.

Kontakt

Herr Göddertz
Dezernat Bürgermeister
- Pressestelle -
Kaiserplatz 2-4 (1. Etage)
Zimmer 116
52349 Düren

Telefon: 02421 25-2276
Telefax: 02421 25-180-2241

Kontaktformular